Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Tallahassee: Kind läuft mit erhobenen Händen zur Polizei – Video

Video sorgt für Diskussionen in den USA  

Zweijährige läuft mit erhobenen Händen zur Polizei

21.01.2019, 18:23 Uhr | sth, t-online.de

Zweijährige ergibt sich mit erhobenen Händen (Quelle: t-online.de)
Aufregung um Video: Zweijährige ergibt sich mit erhobenen Händen

Es ist ein verstörendes Bild, das diese Video zeigt: Ein kleines Mädchen mit nach oben gestreckten Armen - gegenüber Polizisten mit gezogener Waffe. (Quelle: t-online.de)

Video sorgt für Aufregung: Eine Zweijährige mit erhobenen Händen, Polizisten mit gezogenen Waffen. (Quelle: t-online.de)


Ein kleines, blondes Mädchen hält die Hände hoch und läuft auf Polizisten zu. Daneben steht ihr Papa in Handschellen. Diese Szene aus einem Video sorgt in den USA für heftige Diskussionen.

Es sind traurige Bilder aus dem US-Bundesstaat Florida: Ein zwei Jahre altes Kind ergibt sich – zumindest scheint es so – der Polizei. Mit kleinen Schritten trippelt es auf die Polizisten zu, von denen manche die Waffe bereit halten.

Das Video zeigt die Verhaftung eines Verdächtigen. Er soll bewaffnet ein Geschäft überfallen haben. Um die Gefahr zu bannen, hatte die Polizei ihn und seinen Partner zunächst laufen lassen. Stattdessen griffen die Beamten später zu, als der Mann mit seiner Freundin und den zwei Kindern im Auto unterwegs war.

Video von Augenzeugen wirkt übertrieben hart

Augenzeugen filmten die Verhaftung auf einer viel befahrenen Straße in Tallahassee. Was in dem Video zu sehen ist, wirkt zunächst schockierend. Aus der Perspektive der Beobachter sieht es so aus, als würde ein Polizist die Waffe auf das kleine Mädchen richten, während es mit erhobenen Armen auf einen anderen Polizisten zuläuft. Danach konnte sich die Polizei von Tallahassee vor Kritik kaum retten. 

Am Freitag veröffentlichten die Beamten Videomaterial ihrer eigenen Kamera und stellten die Sache richtig. Sie hätten nicht damit gerechnet, dass sich das Kind so verhält. Das Mädchen habe wohl eher ihre Eltern imitiert. 

Zweite Kamera zeigt das Gegenteil – Mitgefühl

Darauf deutet auch das Videomaterial aus der Kamera des Polizisten hin: Es zeigt, wie die Polizisten das Kleinkind in freundlichem und ruhigem Ton zu sich rufen. "Komm her, Süße, alles ist gut", sagt einer der Beamten. "Komm hier rüber. Mama ist hier, geh zu Mama. Nimm die Hände runter, du hast nichts gemacht, Süße."

Schließlich nimmt die Mutter das Mädchen auf den Arm. Danach schwenkt die Kamera auf den Kindersitz im Auto. Dort sitzt noch der ein Jahr alte Sohn des Paares, den die Polizisten behutsam abschnallen.

Auch der Bürgermeister John Dailey meldete sich zu Wort: "Das Videomaterial zeigt das Mitgefühl, das unsere Mitarbeiter in einer angespannten Situation gezeigt haben", schrieb er.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe