Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Burbach: Flüchtlinge misshandelt – Heimleiter schuldig gesprochen

Burbach-Skandal  

Flüchtlinge misshandelt – Heimleiter schuldig gesprochen

22.01.2019, 15:00 Uhr | AFP, pdi

Burbach: Flüchtlinge misshandelt – Heimleiter schuldig gesprochen. Hagen/Burbach: Sicherheitskräfte laufen auf dem Gelände des Flüchtlingsheim der ehemaligen Siegerland-Kaserne, während Wäsche zum Trocknen über einem Zaun hängt.  (Quelle: dpa)

Hagen/Burbach: Sicherheitskräfte laufen auf dem Gelände des Flüchtlingsheim der ehemaligen Siegerland-Kaserne, während Wäsche zum Trocknen über einem Zaun hängt. (Quelle: dpa)

Immer wieder haben Wachleute in Burbach Flüchtlinge misshandelt und erniedrigt. Mehrere Beteiligte wurden bereits verurteilt. Nun stand der ehemalige Heimleiter vor Gericht.

Wegen der Flüchtlingsmisshandlungen in der nordrhein-westfälischen Notaufnahmeeinrichtung Burbach hat das Landgericht Siegen einen Angeklagten aus der damaligen Heimleitung zu einem Jahr und drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Das Gericht sprach den Angeklagten in einem abgetrennten Verfahren der Freiheitsberaubung in 33 Fällen schuldig, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte. Als Bewährungsauflage muss er 1.200 Euro an die UN-Flüchtlingshilfe zahlen.

Der Angeklagte (vorne) und sein Anwalt Lars Leininger warten im Landgericht auf den Beginn ihres Prozesses.  (Quelle: dpa)Der Angeklagte (vorne) und sein Anwalt Lars Leininger warten im Landgericht auf den Beginn ihres Prozesses. (Quelle: dpa)

Die ersten Urteile wegen der Misshandlungen in der nordrhein-westfälische Unterkunft hatte das Siegener Landgericht bereits im Dezember gefällt. In dem ebenfalls abgetrennten Verfahren wurden damals ein Angeklagter zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zwei weitere Beschuldigte zu Geldstrafen verurteilt. Dagegen dauert das im November begonnene Hauptverfahren um den Fall Burbach mit zahlreichen Angeklagten weiter an.

Misshandlungen durch Wachleute

Die Misshandlungen in der Flüchtlingsunterkunft waren im September 2014 durch Handyfotos und ein Video bekannt geworden, die bundesweit Entsetzen auslösten: Das Video zeigte Wachleute, die einen Flüchtling dazu gezwungen haben sollen, sich auf eine mit seinem Erbrochenem verschmutzte Matratze zu legen. Auf den Handyfotos posiert ein Wachmann mit dem Fuß im Nacken eines auf dem Boden fixierten Heimbewohners.


Die Straftaten wurden laut Anklage in sogenannten Problemzimmern begangen, die seit Dezember 2013 in der Burbacher Notaufnahmeeinrichtung eingerichtet worden waren. In diesen Räumen wurden demnach Flüchtlinge teils für mehrere Tage rechtswidrig eingesperrt, weil sie angeblich gegen die Hausordnung verstoßen hatten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15 € Gutschein und gratis Versand bis 24.02.2019
Für Sie & Ihre Freundin bei MADELEINE
Anzeige
Bis zu 200,- €* Cashback. Nur bis 25.02.19.
von der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019