Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Großeinsatz der Polizei in München: Zwei Tote nach Schüssen auf Baustelle

Am Rand der Innenstadt  

Zwei Tote nach Schüssen auf Luxusbaustelle in München

21.02.2019, 18:25 Uhr | dpa, AFP

 (Quelle: Reuters)
Zwei Tote bei Schießerei auf Baustelle in München

Es wird vermutet, dass die Schießerei mit der Tätigkeit auf der Baustelle im Zusammenhang steht.

München: Bei einer Schießerei auf einer Baustelle sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (Quelle: Reuters)


Auf einer Baustelle in München hat ein 29 Jahre alter Mann einen 45-Jährigen erschossen – anschließend erschoss er sich selbst. Die Polizei hatte einen Großeinsatz eingeleitet.

Im Münchner Stadtteil Au hat ein 29-Jähriger laut Polizeiangaben einen 45-jährigen Kollegen mit Schüssen getötet – anschließend beging er Suizid. Das Motiv ist bislang unklar. Wie der Bayerische Rundfunk berichtete, soll es sich bei einem der Männer um den Architekten und bei dem anderen um den Bauleiter der Baustelle handeln. Die Polizei wollte das zunächst nicht bestätigen.

Großaufgebot der Polizei

Um kurz vor 9 Uhr hatten Anrufer der Polizei Schüsse gemeldet. Die Beamten rückten daraufhin mit 30 bis 40 Streifenwagen und Zivilfahrzeugen zu der Baustelle, an der sich früher eine Justizvollzugsanstalt befand. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort: Auch schwerbewaffnete Spezialeinsatzkräfte seien im Einsatz gewesen.

Die blutigen Leichen fand die Polizei zwischen Baucontainern, es gab mehrere Zeugen. Diese werden jetzt von der Polizei befragt, teilte Sprecher Sven Müller mit. Am Tatort wurde auch die Tatwaffe gefunden. Jetzt ermittelt die Mordkommission. Spezialisten der Kriminalpolizei begannen am Vormittag, Spuren zu sichern. Die Lage sei gesichert, für die Bevölkerung bestehe keine Gefahr: "Wir haben die Lage im Griff", teilte die Polizei in München mit. 


Das Landratsamt nahe der Baustelle wurde vorübergehend geschlossen, öffnete aber kurz darauf wieder. Der Trambahnverkehr in der Gegend wurde zunächst eingestellt. Die Müncher Verkehrsgesellschaft teilte auf Twitter mit, dass der Verkehr mittlerweile wieder aufgenommen wurde.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019