Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Sexueller Übergriff in Berlin: Polizei fahndet mit Bildern nach Verdächtigen

Sexueller Übergriff in Berlin  

Polizei sucht mit Fahndungsbildern nach Verdächtigen

21.02.2019, 19:18 Uhr | t-online.de

 (Quelle: Polizei Berlin)
Nach sexuellem Angriff: Berliner Polizei fahndet nach sechs jungen Männern

Die Berliner Polizei fahndet nach insgesamt sechs jungen Männern. Sie stehen im Verdacht zwei 16-jährige Mädchen sexuell angegriffen zu haben. (Quelle: t-online.de)

Nach sexuellem Angriff: Die Berliner Polizei fahndet nach sechs jungen Männern. (Quelle: t-online.de)


Nach einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau in Berlin sucht die Polizei mit Bildern einer Überwachungskamera nach den Tatverdächtigen. Die Gruppe bestand aus sechs jungen Männern.

Zwei 16-Jährige sind im März 2018 von einer Gruppe junger Männer in einen Park in Berlin-Schöneberg geführt worden. Eine der jungen Frauen wurde anschließend von zwei Männern gewaltsam angegriffen. Mit der Veröffentlichung von Fotos und einer Videosequenz aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei nun um Mithilfe bei der Suche nach vier bislang unbekannten Tatverdächtigen.

Nach bisherigen Erkenntnissen führten insgesamt sechs junge Männer zwei damals 16-Jährige am 18. März 2018 in den frühen Abendstunden in den Rudolph-Wilde-Park in Schöneberg. Eine der Jugendlichen entfernte sich mit einem der jungen Männer vom Rest der Gruppe.

Haupttäter und ein Begleiter: Die Polizei Berlin bittet um Hinweise. (Quelle: Polizei Berlin)Haupttäter und ein Begleiter: Die Polizei Berlin bittet um Hinweise. (Quelle: Polizei Berlin)

Zwei der Männer stehen im dringenden Tatverdacht, anschließend die andere 16-Jährige gewaltsam in sexueller Motivation angegriffen zu haben. Die restlichen drei Männer der Gruppe beobachteten dieses Geschehen, schritten jedoch nicht ein. Letztendlich konnten sich die beiden jungen Frauen aus der Situation lösen und flüchteten.
 


Die Ermittler suchen nun nach Angaben zur Identität der Haupttäter, ihrer Begleiter und deren Aufenthaltsorten. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-913402 entgegen.

Verwendete Quellen:
  • Polizeimeldung

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019