HomePanoramaKriminalität

Frankfurt am Main: Schüsse nach Streit – Festgenommene schweigen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextBerlusconi-Lob: Söder rüffelt WeberSymbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextSnowden erhält russischen PassSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für einen TextKlopp-Star aus England-Kader gestrichenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextMann zeigt Bundespolizei erigierten PenisSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Schüsse nach Streit im Dönerladen – Festgenommene schweigen

Von t-online, dpa, job, tyh

Aktualisiert am 29.05.2019Lesedauer: 2 Min.
Polizeieinsatz an der Konstablerwache: Nach Schüssen wurden vier Personen festgenommen.
Polizeieinsatz an der Konstablerwache: Nach Schüssen wurden vier Personen festgenommen. (Quelle: T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Frankfurt ist ein Mann angeschossen worden, ein anderer hat Schnittverletzungen erlitten. Grund dafür war offenbar ein Streit in einem Dönerladen. Ursache: Unklar.

Nach den Schüssen in der Frankfurter Innenstadt mit zwei Leichtverletzten sind die Hintergründe weiter unklar. Die vier festgenommenen Männer im Alter zwischen 32 und 46 Jahren aus verschiedenen Orten in Hessen hätten bisher keine Angaben gemacht, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen. Die Spurensicherung sei inzwischen abgeschlossen. In der Nacht seien Zeugen befragt worden.

Am Dienstagabend war ein Mann in einem Dönerladen durch einen Streifschuss am Bein verletzt worden. Ein weiterer Mann erlitt eine leichte Stichverletzung am Oberkörper. Laut Polizei hat eine Person nach einem Wortgefecht in dem Dönerladen eine Waffe gezogen. "Sechs Schüsse sind gefallen. Zum Glück wurden keine Unbeteiligten verletzt", sagte der Polizist der "Frankfurter Rundschau". "Das Magazin wurde komplett leergeschossen."

Waffe bei der Flucht weggeworfen

Der mutmaßliche Täter sei dann in Richtung Bushaltestelle an der Konstablerwache gelaufen. Die Waffe habe er auf dem Weg weggeworfen. Die Schusswaffe und auch ein Messer wurden laut Polizei sichergestellt.

Gäste des Lokals hätten zuvor die Polizei gerufen. Sie saßen demnach während der Schüsse im Lokal. "Es grenzt fast an ein Wunder, dass kein Unbeteiligter verletzt wurde", sagte ein Polizist der "Frankfurter Rundschau".

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Charlène von Monaco: Die Fürstin nahm einen Termin ohne ihren Mann wahr.
Fürstin Charlène zeigt sich in transparenter Bluse
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Laut Pressemitteilung der Polizei behauptet einer der vier Festgenommenen, bei dem Streit das Opfer gewesen zu sein. Auf dem Foto des Twitter-Nutzers "der_weblauscher" sind die Festnahmen zu sehen:

Das Foto des Twitter-Nutzers "der_weblauscher" zeigt die Festnahmen.
Das Foto des Twitter-Nutzers "der_weblauscher" zeigt die Festnahmen. (Quelle: der_weblauscher)

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Zunächst hatte sie die Bürger auf Twitter dazu aufgerufen, die Gegend um die Konstablerwache zu meiden. "Wir sind mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort", hatten sie geschrieben. "Bitte meidet den Bereich".


Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Nach Informationen der "FAZ" prüft die Polizei, ob es sich um eine Milieu-Tat handelt. Die Konstablerwache gelte seit Jahren als Drogenumschlagplatz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Twitter-Profil der Polizei Frankfurt
  • Bericht der hessenschau
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
PolizeiTwitter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website