Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Neuseeland: Schlafender Tourist in Wohnwagen erschossen

Beliebtes Reiseziel  

Neuseeland: Schlafender Tourist in Wohnwagen erschossen

16.08.2019, 12:10 Uhr | AFP

Neuseeland: Schlafender Tourist in Wohnwagen erschossen . Ein neuseeländischer Polizist: An einem beliebten Strand wurde ein Tourist von einem Unbekannten erschossen.  (Quelle: imago images)

Ein neuseeländischer Polizist: An einem beliebten Strand wurde ein Tourist von einem Unbekannten erschossen. (Quelle: imago images)

Ein schlafendes Touristenpaar wurde an einem der beliebtesten Surfstrände Neuseelands Ziel eines Angriffs. Ein Mann wurde erschossen – dann floh der Täter mit dem Opfer. 

An einem der beliebtesten Surfstrände Neuseelands hat ein Bewaffneter ein Touristenpaar in dessen Wohnmobil im Schlaf angegriffen und erschoss den Mann – dann fuhr er mit seinem Opfer weg. 

Der Unbekannte schlug in der Nacht zum Freitag die Scheiben des in Raglan auf Neuseelands Nordinsel geparkten Fahrzeugs ein und schoss mehrmals auf das Paar, wie die Polizei mitteilte. Der Australier wurde getroffen, während seine Verlobte aus dem Fahrzeug fliehen konnte. Der Angreifer flüchtete anschließend mit dem Touristen im Innern des Wagens. Er fuhr eine Stunde ziellos mit seinem Opfer herum. Später wurde das Wohnmobil in der Stadt Hamilton, rund 80 km von dem Strand entfernt gefunden. 
 

 
Das abgestellte Auto mit der Leiche des Australiers entdeckte die Polizei am Morgen etwa 80 Kilometer entfernt. Vom mutmaßlichen Täter fehlt jede Spur. "Das ist ein absolut tragischer Vorfall", sagte Kommissar Graham Pitkethley. "Nach unseren bisherigen Ermittlungen kannte der Angreifer die Opfer nicht. Das Ganze scheint ein zufälliger Angriff gewesen zu sein." Bei der Partnerin des getöteten Australiers soll es sich Medienberichten zufolge um eine Kanadierin handeln.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal