Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Regensburg: Betrunkene Feiernde bewerfen Polizisten mit Pflastersteinen

Einsatz eskaliert  

Feiernde bewerfen Polizisten mit Pflastersteinen

20.08.2019, 20:15 Uhr | AFP

Regensburg: Betrunkene Feiernde bewerfen Polizisten mit Pflastersteinen. Ein Fahrzeug mit zerstörter Scheibe  (Quelle: dpa/Alexander Auer)

Ein Fahrzeug mit zerstörter Scheibe: Bei dem Einsatz wurden mehrere Polizeiwagen sowie geparkte Privatautos beschädigt. (Quelle: Alexander Auer/dpa)

In Regensburg wurde die Polizei wegen Ruhestörung zum Domplatz gerufen. Dort griffen Feiernde die Beamten an. 

Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung haben betrunkene Feiernde auf dem Regensburger Domplatz Polizisten mit Pflastersteinen beworfen. Wie die Beamten in der bayerischen Stadt mitteilten, setzen die Einsatzkräfte Pfefferspray gegen die Randalierer ein und nahm zwei Menschen in Gewahrsam.

Demnach hatte sich am Montagabend eine Gruppe von etwa zehn bis 15 jüngeren Leuten im Alter zwischen 15 und 30 Jahren auf dem Domplatz in der Regensburger Innenstadt versammelt, wo sie laut Polizei laut Musik hörten, herumgrölten und durch "übermäßigen Alkoholkonsum" auffielen. Als Beamte die Beteiligten kontrollierten und Platzverweise erteilten, zeigten sich einige der Feiernden uneinsichtig und widersetzten sich.



Den Beamten zufolge nahmen sie Pflastersteine von einer Baustelle und warfen sie auf die Polizisten. Die Steine beschädigten mehrere Streifenwagen und parkende Autos. Daraufhin setzten Polizisten Pfefferspray ein und nahmen zwei der Beteiligten in Gewahrsam.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal