Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Blankenburg (Harz): Explosion in Sachsen-Anhalt – Leiche soll obduziert werden

Ermittlungen in Sachsen-Anhalt  

Explosion in Blankenburg – Leiche soll obduziert werden

16.12.2019, 11:53 Uhr | dpa

Blankenburg (Harz): Explosion in Sachsen-Anhalt – Leiche soll obduziert werden. THW-Mitarbeiter am Unglücksort in Blankenburg: Bei der Explosion am Freitag kam ein Mensch ums Leben, 15 wurden verletzt. (Quelle: dpa/Matthias Bein)

THW-Mitarbeiter am Unglücksort in Blankenburg: Bei der Explosion am Freitag kam ein Mensch ums Leben, 15 wurden verletzt. (Quelle: Matthias Bein/dpa)

Die Explosion in einem Wohnblock in Blankenburg mit einem Toten und 15 Verletzten beschäftigt die Ermittler weiter. Aufklärung erhoffen sie sich von der Untersuchung der gefundenen Leiche.

Drei Tage nach der tödlichen Explosion in Blankenburg (Harz) soll die Leiche des getöteten 78-Jährigen obduziert werden. Das teilte Hauke Roggenbuck von der Staatsanwaltschaft Magdeburg mit. Er gehe davon aus, dass dies noch im Verlauf der Woche geschieht. Durch die Obduktion soll sowohl die Todesursache als auch die Identität des Opfers geklärt werden.

Bei der Explosion in dem Wohnblock am Freitag wurden ein Mensch getötet und 15 verletzt. Die Ursache für das Unglück werde weiterhin untersucht, teilte die Polizei mit. Derzeit gehe man weiter davon aus, dass Gasflaschen zur Explosion führten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal