Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Tödlicher Unfall in München: Polizei sucht flüchtigen Radfahrer mit Foto

Tödlicher Zusammenstoß  

Münchner Polizei sucht Radfahrer mit Foto

22.05.2020, 10:33 Uhr | t-online, joh

Tödlicher Unfall in München: Polizei sucht flüchtigen Radfahrer mit Foto. Mann mit Fahrrad: Bei einer Kollision zweier Räder kam ein 37-Jähriger ums Leben. (Quelle: imago images/ Westend61)

Mann mit Fahrrad (Symbolfoto): Bei einer Kollision zweier Räder kam ein 37-Jähriger ums Leben. (Quelle: Westend61/imago images)

Zwei Männer kollidieren in München mit ihren Fahrrädern. Einer der Radfahrer stürzt schwer und stirbt, der andere flüchtet. Die Polizei ruft nun Zeugen dazu auf, sich zu melden.

In München ist es zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem einer der Beteiligten starb. Die Polizei sucht dazu nach Zeugen. Am Sonntag gegen 18:30 Uhr stießen ein 37-Jähriger und ein bislang Unbekannter mit ihren Fahrrädern zusammen, berichtet das Polizeipräsidium München. Der 37-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und habe sich dabei schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Er starb noch in der Nacht im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Der Gesuchte: Der Mann soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein. (Quelle: Polizei München)Der Gesuchte: Der Mann soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein. (Quelle: Polizei München)

Der zweite beteiligte Fahrer sei zwar ebenfalls gestürzt, dann aber mit seinem Fahrrad geflüchtet. Die Polizei ruft nun mögliche Zeugen dazu auf, sich zu melden, da nach dem Radfahrer gesucht werde. Er sei zwischen 40 und 50 Jahre alt, 170-180 cm groß, habe kurze graumellierte Haare, keinen Bart beziehungsweise nur einen Drei-Tage-Bart. Er trug eine mittelblaue Hose, ein mittelblaues Shirt mit weißen Ärmeln und dunkelblauen/schwarzen senkrechten Längseinsätzen entlang des Oberkörpers, dunkle Schuhe, keinen Fahrradhelm und einen schwarzen Rucksack (mittelgroß).   

Das Fahrrad des Mannes beschreibt die Polizei so: schwarzes Mountainbike mit weißen Applikationen am unteren Ende der Gabel und an der Kettenstrebe vor dem Hinterrad sowie Scheibenbremsen am Vorderrad.

Zu dem Unfall kam es an der Münchener Hochstraße, im Teilbereich der Rosenheimer Straße, in Richtung der Rablstraße. Zeugen sollen sich unter Tel.: 089 6216 3322 melden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal