Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Landkreis Passau: Behörden finden rund 30 gefrorene Tierkadaver

Kontrolle bei Halter  

Behörden finden rund 30 gefrorene Tierkadaver

Von Sonja Eichert

10.07.2020, 19:26 Uhr
Landkreis Passau: Behörden finden rund 30 gefrorene Tierkadaver. Im Landkreis Passau: Bei einer Kontrolle wurden mehrere tote Ziegen gefunden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/ Peter Kolb)

Im Landkreis Passau: Bei einer Kontrolle wurden mehrere tote Ziegen gefunden. (Symbolbild) (Quelle: Peter Kolb/imago images)

Bei einer Kontrolle auf einem ehemaligen Kasernengelände im Kreis Passau haben die Behörden rund 30 gefrorene Tierkadaver gefunden. Ein Mann hält dort zahlreiche Tierarten, die Haltung sei jedoch teilweise außer Kontrolle.

Im Landkreis Passau sind bei einer Kontrolle einer privaten Tierhaltung rund 30 gefrorene Tierkadaver sowie mehrere lebende Schlange beschlagnahmt worden. Die gemeinsame Aktion von Passauer Veterinär- sowie Natur- und Artenschutzamt, Bayerischem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und der Regierung Niederbayern war schon länger geplant, berichtet "PNP.de".

Auf den Gelände der ehemaligen Kaserne Kirchham habe ein Mann etliche Tiere gehalten, unter anderem Rinder, Schafe, Ziegen, Geflügel, Affen und asiatische Munjakhirsche. Die gefundenen Kadaver stammen nach Angaben des Pressesprechers des Landratsamtes aus dem gesamten Bestand. Unter anderem seien Affen, Ziegen und Schafe darunter.

Hirsche aus Gehege ausgebrochen

Teilweise seien die Umstände der Tierhaltung grenzwertig gewesen, einige Hirsche seien aus ihrem Gehege ausgebrochen. Die Geflügelhaltung habe gravierende Mängel gehabt. Diese muss der Halter nun auf die zunächst mündliche Anordnung der Behörden beseitigen, hieß es weiter. Er habe sich kooperativ gezeigt.

Weitere Untersuchungen sollen klären, ob Tierhalteverbote ausgesprochen werden können. Es wurde Strafanzeige wegen einer Reihe von mutmaßlichen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz gestellt. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: