Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

USA: Deutscher Lehrer zu 30 Monaten Haft verurteilt

Sexueller Kontakt mit 15-Jähriger  

USA: Deutscher Lehrer zu 30 Monaten Haft verurteilt

28.08.2020, 07:13 Uhr | dpa

USA: Deutscher Lehrer zu 30 Monaten Haft verurteilt. Ein Gefängniszaun in Kalifornien (Archivbild): Ein deutscher Lehrer wurde in den USA zu einer Haftstrafe verurteilt. (Quelle: Cindy Yamanaka/ imago images)

Ein Gefängniszaun in Kalifornien (Archivbild): Ein deutscher Lehrer wurde in den USA zu einer Haftstrafe verurteilt. (Quelle: Cindy Yamanaka/ imago images)

Ein 31-jähriger Deutscher wurde in Kalifornien zu einer Haftstrafe verurteilt. Er war in die USA gereist, um sich mit einer Minderjährigen zu treffen. Die Mutter des Mädchens schaltete die Polizei ein.

Ein Deutscher ist in Kalifornien wegen eines Sexualdelikts zu 30 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Eine Richterin in Oakland setzte das Strafmaß am Donnerstag bei einer Gerichtsanhörung fest. Der Lehrer aus Baden-Württemberg war im August 2019 während einer dreiwöchigen Urlaubsreise im nordkalifornischen Brentwood festgenommen worden. Dort hatte er sich mit einer 15-Jährigen getroffen, die er im Oktober 2018 über eine Gaming-Plattform kennengelernt hatte.

Der zum Zeitpunkt der Straftat 31 Jahre alte Mann war angeklagt, mit der Absicht in die USA gereist zu sein, sexuellen Kontakt mit einer Minderjährigen zu haben. Im Januar hatte er sich schuldig bekannt. Die Staatsanwaltschaft pochte nun bei der Festsetzung des Strafmaßes auf eine zehnjährige Haftstrafe, die Verteidigung plädierte dafür, dass die schon verbüßte einjährige Untersuchungshaft als Bestrafung ausreiche.

Die Gesetze in den USA sind strikter als in Deutschland

Der Anwalt des Lehrers wies bei der Anhörung darauf hin, dass sein Mandant und das Mädchen nach einer monatelangen Online-Beziehung starke Gefühle füreinander entwickelt hätten. Nach juristischen Maßstäben in Deutschland würde keine Straftat vorliegen. In den USA sind die Gesetze allerdings strikter.

Die Mutter des Mädchens hatte damals Verdacht geschöpft, dass die Tochter den erwachsenen Mann in einem Hotel traf, und die Polizei verständigt. Der Deutsche befindet sich seit seiner Festnahme in einem Gefängnis in Nordkalifornien. Wie sein Anwalt der dpa auf Anfrage mitteilte, wird die Zeit in der Untersuchungshaft auf die verhängte und etwas reduzierte Strafe angerechnet. Er müsse jetzt noch 13 Monate hinter Gitter absitzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: