Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Thailand: Deutscher Kickboxer verhaftet — wegen Cannabis-Handel

Wegen Cannabis-Handel  

Thailand: Deutscher Kickboxer verhaftet

23.10.2020, 16:09 Uhr | mvl, t-online

Thailand: Deutscher Kickboxer verhaftet — wegen Cannabis-Handel. Cannabis: In Thailand wurde ein Deutscher verhaftet. (Quelle: imago images/Cavan Images)

Cannabis: In Thailand wurde ein Deutscher verhaftet. (Quelle: Cavan Images/imago images)

Er stammt aus Brandenburg, zog dann aber nach Thailand. Dort wurde ein deutscher Kickboxer nun verhaftet. Der Vorwurf lautet auf den Verkauf von Marihuana.

Polizisten in Thailand haben einen Deutschen verhaftet, wie die "Bild" berichtet. Dem 29-jährigen Beschuldigten wird demnach der Verkauf von Marihuana im Internet vorgeworfen. Ursprünglich aus Brandenburg stammend sei der Mann, ein Kickboxer, nach Thailand gezogen.

Dort wollte der Festgenommene laut "Bild" als Boxer arbeiten, was allerdings durch die Corona-Pandemie verhindert wurde. Daraufhin habe der Mann mit dem Anbau von Cannabis im Erdgeschoss seines Hauses begonnen. Drei Gewächshäuser und 13 Cannabis-Pflanzen unter anderem hätten Ermittler sichergestellt, wie wiederum "The Nation" meldet.

Aufgeflogen sei der Deutsche durch einen verdeckten Ermittler. Ihm drohen fünf Jahre Haft, schreibt "Bild".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal