Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Frauenleiche (†33) in Niedersachsen: Polizei geht von Tötungsdelikt aus

Obduktion angeordnet  

Frauenleiche gefunden: Polizei geht von Verbrechen aus

24.11.2020, 17:30 Uhr | dpa

Frauenleiche (†33) in Niedersachsen: Polizei geht von Tötungsdelikt aus. Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild): In Niedersachsen ist eine Frau wohl Opfer eines Tötungsdelikts geworden. (Quelle: dpa)

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild): In Niedersachsen ist eine Frau wohl Opfer eines Tötungsdelikts geworden. (Quelle: dpa)

In der niedersächsischen Ortschaft Hüde ist die Leiche einer Frau entdeckt worden. Die Polizei geht aufgrund der Umstände von einem Tötungsdelikt aus.

Die Leiche einer 33-jährigen Frau ist im 1.200-Einwohner-Ort Hüde im Landkreis Diepholz gefunden worden. "Aufgrund der Umstände" bestehe der Verdacht eines Tötungsdelikts, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Obduktion des Leichnams sei angeordnet worden, ein Ergebnis liege noch nicht vor.

Polizei und Rettungskräfte waren am Montagabend zu der leblosen Frau gerufen worden, ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 33-Jährigen feststellen. Der Fundort wurde abgesperrt, die ganze Nacht über wurden Spuren gesichert. Mehr Details kann die Polizei den Angaben zufolge noch nicht nennen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal