Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Frau fährt monatelang mit Kinderleichen im Kofferraum herum

Bei Verkehrskontrolle gestoppt  

Frau fährt monatelang mit Kinderleichen im Kofferraum herum

30.07.2021, 20:30 Uhr | AFP

Frau fährt monatelang mit Kinderleichen im Kofferraum herum. Spurensicherung bei der Arbeit (Symbolbild): Die Frau wurde nur zufällig gestoppt.  (Quelle: imago images/Leonard Ortiz)

Spurensicherung bei der Arbeit (Symbolbild): Die Frau wurde nur zufällig gestoppt. (Quelle: Leonard Ortiz/imago images)

In den USA ist eine 33-Jährige über viele Wochen mit den Leichen ihres Neffen und ihrer Nichte durchs Land gefahren. Sie hat bereits gestanden, für den Tod des Mädchens verantwortlich zu sein. 

Monatelang ist eine Frau in den USA mit den Leichen ihres Neffen und ihrer Nichte im Kofferraum Auto gefahren, bis sie zufällig bei einer Verkehrskontrolle überprüft wurde. Die Frau sei festgenommen worden, erklärte am Freitag die Polizei von Baltimore. Der 33-Jährigen werde Kindesmisshandlung mit Todesfolge vorgeworfen. Der Junge wurde nur fünf Jahre alt, seine Schwester sieben Jahre.

Polizisten machten laut einem Bericht der "Baltimore Sun" die grausige Entdeckung, als sie die Frau wegen überhöhter Geschwindigkeit anhielten und das Auto kontrollierten. Diese habe die Leiche ihrer Nichte bereits im Mai vergangenen Jahres in einem Koffer verstaut und im Kofferraum deponiert. Ein Jahr später habe sie die in einen Plastiksack gepackte Leiche des Jungen daneben gelegt.

"Ich werde einen großen Auftritt haben" 

Die beiden Kinder waren der Frau den Angaben zufolge 2019 von ihrer Schwester anvertraut worden. Die 33-Jährige habe im Verhör zugegeben, ihre Nichte geschlagen zu haben, so dass diese auf den Boden fiel und sich den Kopf eingeschlagen habe. Zu den Todesumständen des Jungen habe sie keine Angaben gemacht.

Als die Polizisten die 33-Jährige mit ihrem Auto anhielten, sagte sie den Angaben zufolge: "Ihr werdet mich in den Nachrichten sehen, ich werde einen großen Auftritt haben."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: