Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Hessen: Mann vergeht sich in Bürstadt offenbar an Pony – Festnahme

Verstoß gegen Tierschutzgesetz  

Mann vergeht sich offenbar an Pony – Festnahme

01.10.2021, 15:16 Uhr | dpa

Hessen: Mann vergeht sich in Bürstadt offenbar an Pony – Festnahme. Motorhaube eines Streifenwagens: In Südhessen wurde ein Mann festgenommen, nachdem er sich sexuell an einem Pony vergangen haben soll. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Motorhaube eines Streifenwagens: In Südhessen wurde ein Mann festgenommen, nachdem er sich sexuell an einem Pony vergangen haben soll. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

In Südhessen wird ein Mann in einem Pferdestall festgenommen, nachdem er sich an einem Pony vergangen haben soll. Ihm droht nun eine Geldstrafe.

Ein Mann ist im südhessischen Bürstadt festgenommen worden, nachdem er sich sexuell an einem Pony vergangen haben soll. Der 36-Jährige habe sich am Mittwochabend unerlaubt in einem Pferdestall aufgehalten, teilte die Polizei in Darmstadt am Freitag mit. Eine tierärztliche Untersuchung an einem Pony habe die Vorwürfe gegen den Mann erhärtet, hieß es. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sich bereits rund zwei Wochen zuvor auf dem Gelände aufgehalten habe. Ob weitere strafbare Handlungen vorgefallen seien, werde nun ermittelt.

Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen Hausfriedensbruch und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Sex mit Tieren ist in Deutschland verboten und kann mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: