Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f√ľr Sie √ľber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Bundesweit werden mehr als 4.700 Kinder vermisst

Von dpa, joh

Aktualisiert am 24.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Suche nach Rebecca im März 2019 (Archivbild): Bundesweit ist die Zahl der vermissten Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr gestiegen.
Suche nach Rebecca im März 2019 (Archivbild): Bundesweit ist die Zahl der vermissten Kinder und Jugendlichen in diesem Jahr gestiegen. (Quelle: Olaf Wagner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Einer neuen Datenerhebung zufolge sind in diesem Jahr mehr Kinder und Jugendliche als vermisst gemeldet worden als noch 2020. Die einzelnen Fälle unterscheiden sich stark.

In Deutschland werden mehr Minderj√§hrige vermisst als vor einem Jahr. Und obgleich die Identifizierung von Fl√ľchtlingskindern per Fingerabdruck inzwischen leichter m√∂glich ist als noch vor Jahresfrist, ist auch bei der Zahl der vermissten jungen Fl√ľchtlinge ein Anstieg zu verzeichnen.

Anfang Dezember galten nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) bundesweit 4.763 Minderjährige als vermisst: 1.604 Kinder und 3.159 Jugendliche. Im Jahr 2020 waren zum gleichen Stichtag 4.433 Minderjährige als verschwunden registriert.

Zu den vermissten Minderj√§hrigen z√§hlen Kinder und Jugendliche, die sich regelm√§√üig entfernen ‚Äď meist aus Jugendeinrichtungen ‚Äď und dann nach kurzer Zeit wieder auftauchen. Au√üerdem z√§hlen in diese Kategorie Minderj√§hrige, die einem Elternteil zu Unrecht entzogen wurden. Die Aufkl√§rungsquote ist bei F√§llen, in denen Kinder vermisst werden, mit √ľber 90 Prozent generell hoch.

Bei minderj√§hrigen Fl√ľchtlingen ist diese Quote aber niedriger. Das liegt teilweise daran, dass manche Jugendliche aus dieser Gruppe ‚Äď ohne dies den deutschen Beh√∂rden anzuzeigen ‚Äď das Land verlassen, etwa um bei Verwandten in einem anderen EU-Staat zu leben.

Nur drei Prozent länger als ein Jahr vermisst

Gemäß den Erfahrungen der Polizei lässt sich etwa die Hälfte aller Vermisstenfälle innerhalb der ersten Woche klären. Der Anteil der Minderjährigen und Erwachsenen, die länger als ein Jahr vermisst bleiben, liegt laut Polizeistatistik bei drei Prozent. Zu diesen drei Prozent gehört auch Rebecca Reusch aus Berlin, die seit dem 18. Februar 2019 vermisst wird. Bis heute fehlt von der damals 15-Jährigen jede Spur.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Purer Hass" ‚Äď Leipzig-Trainer attackiert Freiburg
Freiburg-Trainer Streich (li.) und Leipzigs Tedesco: Misstöne nach dem Pokalfinale?


Zum Monatsanfang waren es laut BKA 1.736 junge Fl√ľchtlinge, nach denen gesucht wurde. Ein Jahr zuvor waren es noch rund 1.600 Fl√ľchtlinge, die als vermisst registriert waren. Dabei ist es seit April 2021 m√∂glich, auch bei Kindern ab sechs Jahren zu Identifizierungszwecken Fingerabdr√ľcke zu nehmen. Das war vorher nur bei √ľber 14-J√§hrigen zul√§ssig.

Weitere Artikel

Neue TV-Doku
Fall Rebecca ‚Äď Familie glaubt dem Schwager, nicht der Polizei
Die vielen Gesichter der Rebecca Reusch: Das wohl bekannteste Bild (Mitte) ist ein von ihr bearbeitetes Selfie, das von den Eltern zur Fahndung herausgegeben wurde.

Nach tödlichem Schuss auf Schwarzen
Ex-Polizistin in den USA schuldig gesprochen
Die Familie von Daunte Wright jubelt nach der Urteilsverk√ľndung.

Kriminalität in NRW
Raub√ľberfall auf D√∂nerimbiss ‚Äď Polizei schie√üt Mann an
In Plettenberg kam es zu einem Raub√ľberfall auf einen D√∂nerimbiss.


Menschen gelten als vermisst, wenn sie ihren gewohnten Lebenskreis verlassen haben, ihr Aufenthalt unbekannt ist und f√ľr sie eine Gefahr f√ľr Leib oder Leben angenommen werden kann. Das bedeutet, sie k√∂nnen Opfer einer Straftat geworden sein oder es liegen ein Ungl√ľcksfall, Hilflosigkeit oder eine Selbstt√∂tungsabsicht vor. Sind Minderj√§hrige pl√∂tzlich verschwunden, gehen die Ermittler zun√§chst grunds√§tzlich von einer Gefahr f√ľr Leib oder Leben aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Miriam Hollstein
DeutschlandFl√ľchtlinge
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website