Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Frau vor einfahrende U-Bahn geschubst – tot

Von t-online, lw

Aktualisiert am 16.01.2022Lesedauer: 2 Min.
U-Bahn am Times Square (Archivbild): Eine Frau ist gestorben, nachdem ein Mann sie auf die Gleise gestoßen hatte.
U-Bahn am Times Square (Archivbild): Eine Frau ist gestorben, nachdem ein Mann sie auf die Gleise gestoßen hatte. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

In der US-Metropole New York kommt es immer wieder zu gewaltsamen VorfĂ€llen in U-Bahn-Stationen. Nun ist eine Frau gestorben – weil ein Mann sie auf die Gleise stieß. Die Polizei vermutet einen rassistischen Hintergrund.

In New York ist eine Frau ums Leben gekommen, nachdem ein Mann sie vor eine einfahrende U-Bahn geschubst hat. Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen in einem Bahnhof in der NĂ€he des Times Square, wie mehrere US-Medien ĂŒbereinstimmend berichteten.

Der VerdĂ€chtige sei zunĂ€chst geflĂŒchtet, habe sich aber wenig spĂ€ter auf einer Polizeiwache gestellt. Er sei polizeibekannt. Die Polizei vermutet offenbar einen rassistischen Hintergrund. Bei dem Opfer handelte es sich demnach um eine 40-jĂ€hrige Asiatin.

"Das war eine sinnlose, absolut sinnlose Gewalttat", sagte der PolizeiprÀsident von New York City, Keechant Sewell, auf einer Pressekonferenz. Der Vorfall sei "unprovoziert" gewesen und die Frau habe zuvor nicht mit dem Mann interagiert. Gegen 9.40 Uhr hÀtten Beamte einen Notruf erhalten, vor Ort hÀtten sie die Frau mit schweren Verletzungen unter einem Zug gefunden. Sie sei noch am Tatort gestorben.

VerdÀchtiger wegen Mordes angeklagt

Den Berichten zufolge hat der Mann die Tat gestanden. Der VerdĂ€chtige habe vor dem Vorfall noch eine Begegnung mit einer anderen Frau gehabt, die keine Asiatin war. Die Augenzeugin habe berichtet, dass der Mann sich ihr genĂ€hert hatte und sie das GefĂŒhl gehabt hĂ€tte, dass er sie vor den Zug stoßen will. Daraufhin habe sie sich entfernt und spĂ€ter gesehen, wie er die andere Frau auf die Gleise geschubst habe.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Amok-Alarm an Schule: Mann schießt mit Armbrust
SpezialeinsatzkrÀfte: Der TÀter war am Morgen ins OberstufengebÀude der Schule eingedrungen.


Der Zugfahrer habe ein Trauma erlitten und sei ins Krankenhaus gebracht worden. "Man betritt dieses System in der Hoffnung, sein Ziel zu erreichen, und muss dann feststellen, dass ein geliebter Mensch sein Leben verloren hat", sagte der BĂŒrgermeister von New York City, Eric Adams, der selbst einmal Beamter der New Yorker Verkehrspolizei war. Der mutmaßliche TĂ€ter wurde den Berichten zufolge wegen Mord angeklagt.

Weitere Artikel

Notbremsung
Berichte: Frau in BrĂŒssel vor einfahrende U-Bahn gestoßen
Eine U-Bahn fĂ€hrt in eine Station in BrĂŒssel ein (Symbolbild): Am Samstag soll eine Frau vor einen Zug gestoßen worden sein.

Knall und SchĂŒsse
Bewaffneter nimmt mehrere Geiseln in Synagoge
Polizei vor einer Synagoge in den USA (Archiv): In Colleyville, Texas hat ein Mann offenbar mehrere Geiseln genommen.

Verhaftung in Schottland
Tot geglaubter SexualstraftÀter auf Covid-Station entlarvt
Patient auf einer Intensivstation (Symbolbild): Pflegepersonal in Schottland hat auf der Covid-Station einen StraftÀter identifiziert.


Die Sicherheit in New Yorks U-Bahnen bereitet vielen BĂŒrgern zunehmend Sorge, berichtete "NBC News". Obwohl die Polizeistatistiken zeigten, dass schwere Straftaten in den U-Bahnen in den vergangenen zwei Jahren zurĂŒckgegangen seien, habe sich die Zahl der FahrgĂ€ste verringert. In den vergangenen Monaten seien an Bahnhöfen in der Bronx, in Brooklyn und am Times Square mehrere Menschen niedergestochen, angegriffen oder auf die Gleise gestoßen worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
New YorkPolizei
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website