• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Trier: Frau in Hotel getötet – Polizei fahndet europaweit nach Verdächtigem


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild für einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild für einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild für einen Text20 Jahre Haft für Ghislaine MaxwellSymbolbild für einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild für einen TextEcstasy-Labor auf Nato-MilitärbasisSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen TextGrünen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild für einen TextBoateng kündigt Karriereende anSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Frau in Hotel getötet – Polizei fahndet nach Verdächtigem

Von dpa
31.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Der Tatverdächtige: Die Polizei Trier bittet um Hinweise zu diesem Mann.
Der Tatverdächtige: Die Polizei Trier bittet um Hinweise zu diesem Mann. (Quelle: Polizeipräsidium Trier/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er soll eine Frau in einem Hotel getötet und anschließend Richtung Koblenz geflüchtet sein. Doch danach verlieren sich alle Spuren zu einem 34-Jährigen. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hinweise.

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in einem Trierer Hotel fehlt von dem 34-jährigen Tatverdächtigen weiter jede Spur. Wie die Staatsanwaltschaft Trier am Donnerstag mitteilte, wurde gegen den Ukrainer Yosyp Haiosh ein europäischer Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags erlassen. Nach dem Mann werde europaweit gefahndet. Das Opfer – eine 38-Jährige aus der Ukraine – war am Montag in einem Hotel in der Trierer Innenstadt tot gefunden worden.

Die Frau sei zusammen mit mehreren Familienangehörigen vor dem Krieg nach Deutschland geflüchtet. Nach den bisherigen Erkenntnissen sei sie am vergangenen Samstag (26. März) ohne Begleitung mit der Bahn von Merzig ins rheinland-pfälzische Trier gefahren. Dort habe sie den ihr bekannten 34-Jährigen getroffen, der zuletzt in Polen gelebt haben soll, hieß es. Warum es zu dem Treffen kam, war noch unklar.

Auf dem Weg nach Koblenz

In den Nachmittagsstunden hätten die beiden ein Zimmer in einem Hotel in der Trierer Innenstadt bezogen. Dort sei es zu der Tat gekommen. Danach habe der Tatverdächtige das Hotel verlassen und persönliche Gegenstände der Frau mitgenommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen habe er gegen 20.30 Uhr am Hauptbahnhof den Regionalexpress von Trier nach Koblenz genutzt und soll dort gegen 21.56 Uhr angekommen sein. Danach verliere sich seine Spur. Der 34-Jährige war dunkel gekleidet und trug einen dunklen Adidas-Rucksack.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den VerbraucherschĂĽtzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


Das Opfer war am Montag bei Reinigungsarbeiten des Hotelpersonals gefunden worden. Die Familienangehörigen, die sich im Saarland aufhielten, hatten die Frau am Sonntag bei der örtlichen Polizei als vermisst gemeldet. Die Ermittlungen zu Tathergang und -motiv dauern an. Hierzu können derzeit noch keine Auskünfte erteilt werden, um den Ermittlungserfolg nicht zu gefährden, hieß es. Bereits zuvor hatte der Staatsanwalt erklärt, dass nach den bisherigen Erkenntnissen von einer Beziehungstat auszugehen sei.

Die Kriminalpolizei in Trier bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und ist telefonisch erreichbar unter: 0651/9779-2480.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandKoblenzMerzigPolizeiTrierUkraine
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website