• Home
  • Panorama
  • KriminalitĂ€t
  • Itzehoe: Bundeswehrsoldat hortete wohl Sprengstoff und plante Anschlag


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa-Mitarbeiter schreiben BrandbriefSymbolbild fĂŒr einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild fĂŒr einen TextAufregende Entdeckung am CernSymbolbild fĂŒr einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gemĂ€htSymbolbild fĂŒr einen TextExplosion: SchĂŒler entgehen KatastropheSymbolbild fĂŒr einen TextBritische Presse feiert Tatjana MariaSymbolbild fĂŒr einen TextJĂ€ger erschießt weißes KĂ€nguru auf A44Symbolbild fĂŒr einen TextÄrger um Vater von FußballprofiSymbolbild fĂŒr einen TextDiese Rufnummern sollten Sie blockierenSymbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextMotorradfahrerin rast in Mercedes – totSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"DSDS"-SĂ€ngerin soll Promi-Dame liebenSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Bundeswehrsoldat hortete wohl Sprengstoff und plante Anschlag

Von t-online, joh

Aktualisiert am 22.05.2022Lesedauer: 2 Min.
In Itzehoe ist es zu einer Razzia bei einem Bundeswehrsoldaten gekommen. (Symbolfoto)
In Itzehoe ist es zu einer Razzia bei einem Bundeswehrsoldaten gekommen. (Symbolfoto) (Quelle: Mr bloom / gemeinfrei/ Wikimedia)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im SĂŒdwesten Schleswig-Holsteins fand in der Nacht eine Durchsuchung statt, bei der Ermittler unter anderem Waffen fanden. Ein Bundeswehrsoldat plante offenbar SprengstoffanschlĂ€ge in der Ukraine.

Bei einer Razzia in der Nacht zum Sonntag hat die Polizei offenbar bei einem Bundeswehrsoldaten verdÀchtiges Gefahrengut gefunden. Wie die Polizeidirektion Itzehoe mitteilt, wurden bei der Durchsuchung in in dem Ort in Schleswig-Holstein Waffen gefunden worden. Auch der KampfmittelrÀumdienst war im Einsatz. Die Razzia fand gegen 1.30 Uhr im Stadtteil Wellenkamp statt.

Die "Keiszeitung" berichtet, dass neben Waffen auch Rohrbomben und Minen gefunden wurden. Der Soldat soll geplant haben, mit den SprengsĂ€tzen in die Ukraine zu reisen, um dort AnschlĂ€ge zu verĂŒben. Die Zeitung beruft sich auf Informationen aus Ermittlerkreisen, die derzeit allerdings noch nicht bestĂ€tigt sind.

Einsatz in mehreren BundeslÀndern

Weder das Verteidigungsministerium noch die Staatsanwaltschaft Kiel bestĂ€tigten, dass es sich bei dem Betroffenen um einen Soldaten handelt. Das Ministerium bestĂ€tigte lediglich, es habe einen "Vorfall" gegeben. Die Durchsuchung stand nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit einem lĂ€nderĂŒbergreifenden Einsatz. Es habe in mehreren BundeslĂ€ndern Durchsuchungen gegeben. Ermittelt werde gegen fĂŒnf Beschuldigte. Die Ermittlungen befĂ€nden sich in einem frĂŒhen Stadium. Zum Tatvorwurf Ă€ußerte sich der Oberstaatsanwalt nicht – ebensowenig dazu, ob es Festnahmen gab. Weitere Details zum Einsatz sollen Anfang der Woche bekannt gegeben werden.

Die Bundeswehr teilte auf Nachfrage mit, dass es Ermittlungen gegen einen Angehörigen des FallschirmjĂ€gerregiments 31 aus Seedorf in Niedersachsen gebe. Es habe auch eine Durchsuchung am Standort des Soldaten gegeben. "Die Ermittlungen werden vom FallschirmjĂ€gerregiment 31 vollumfĂ€nglich unterstĂŒtzt." Dazu, ob es sich bei dem beschuldigten Soldaten des FallschirmjĂ€gerregiments und dem Bewohner des Hauses in Itzehoe um dieselbe Person handelt, Ă€ußerten sich Staatsanwaltschaft Kiel und Bundeswehr nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ZweijÀhriger ist nach Highland-Park-Angriff Vollwaise
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
ItzehoePolizeiUkraine
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website