• Home
  • Panorama
  • KriminalitĂ€t
  • Wachmann von katarischer Botschaft in Paris bei Attacke getötet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInflationsrate sinktSymbolbild fĂŒr einen TextEx-FDP-Chef Martin Bangemann ist totSymbolbild fĂŒr einen TextDFB-Elf hat jetzt eine PressesprecherinSymbolbild fĂŒr einen TextLotto: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen Text9-Euro-Ticket: Teure Panne in BerlinSymbolbild fĂŒr einen TextGesundheitskarte kommt aufs HandySymbolbild fĂŒr einen TextDirndl bei G7-Gipfel? Söder sauerSymbolbild fĂŒr einen TextFKK-Gaffer blockieren Retter – Mann totSymbolbild fĂŒr einen TextStummer Schlaganfall: So tĂŒckisch ist erSymbolbild fĂŒr einen TextMordversuch: Kampfhund untergetauchtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFC Bayern: Lewandowski-Ersatz gefunden?Symbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Botschafts-Wachmann in Paris bei Attacke getötet

Von dpa
23.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Die katarische Botschaft in Paris (Archivbild): Ein Angreifer soll einen Sicherheitsmann getötet haben.
Die katarische Botschaft in Paris (Archivbild): Ein Angreifer soll einen Sicherheitsmann getötet haben. (Quelle: Fourmy/Andia.fr/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Mann wollte in die katarische Botschaft in der französischen Hauptstadt eindringen. Das Sicherheitspersonal hielt ihn zurĂŒck – nun ist ein Wachmann tot. Viele Fragen sind noch ungeklĂ€rt.

Ein womöglich psychisch verwirrter Angreifer hat einen Wachmann der Botschaft von Katar in Paris tödlich verletzt. Der Mann sei festgenommen worden, gegen ihn werde wegen Totschlags ermittelt, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft am Montag mit. Ob der TÀter eine Waffe verwendet habe, stehe noch nicht fest.

Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin sicherte dem Botschafter einen entschlossenen Einsatz zum Schutz diplomatischer Einrichtungen zu und sprach den Angehörigen des Opfers sein Beileid aus.

TatverdÀchtiger war Behörden bereits bekannt

Wie die Zeitung "Le Parisien" berichtete, habe der Mann am frĂŒhen Morgen in das BotschaftsgelĂ€nde eindringen wollen und sei von dem Wachmann zurĂŒckgedrĂ€ngt worden. Daraufhin habe der Angreifer auf den Wachmann eingeschlagen.

Der 38-jĂ€hrige TatverdĂ€chtige habe unter psychischen Problemen gelitten und sei wegen Gewaltdelikten gegen OrdnungskrĂ€fte aktenkundig gewesen. Zu weiteren Einzelheiten Ă€ußerte sich die Staatsanwaltschaft noch nicht. Die TodesumstĂ€nde mĂŒssten noch ermittelt werden, hieß es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
27-JĂ€hriger wegen Millionenbetrug mit Coronatests verurteilt
Paris
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website