Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaMenschen

Explosion an Sicherungskasten: 42-Jähriger im Emsland gestorben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖlpreise sacken abSymbolbild für einen TextErotikfotos: Polizistin suspendiertSymbolbild für ein VideoAktion: Freibier für WM-BoykottSymbolbild für ein VideoMann geht über Bord: wundersame RettungSymbolbild für ein VideoHier kommen jetzt Kälte und SchneeSymbolbild für einen TextHerzinfarkt auf Flug: Steward stirbtSymbolbild für einen TextFall Maddie: Neuer Haftbefehl erlassenSymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextBayern verpflichtet Talent aus SpanienSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextHackerangriff auf Uni – IT lahmgelegtSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Autor: Attentat auf Queen geplantSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Explosion an Sicherungskasten tötet Mitarbeiter

Von dpa, sh

Aktualisiert am 26.10.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 160901114
Ein Schild warnt vor Stromschlägen. (Symbolbild) (Quelle: Andreas Haas / imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Firma in Niedersachsen ist ein Sicherungskasten explodiert. Trümmer flogen umher und verletzten einen Mitarbeiter. Sein Kollege überlebte den Vorfall nicht.

Die Explosion eines Sicherungskastens in einer Firma im Emsland (Niedersachsen) hat einen Mitarbeiter schwer verletzt: Er habe einen Stromschlag erlitten und sei zunächst per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Dort sei er später gestorben, teilte die Feuerwehr mit. Ein Kollege des Mannes sei bei dem Vorfall am frühen Dienstagabend von umherfliegenden Trümmern getroffen und leicht verletzt worden.

Zu der Explosion in dem Metallverarbeitungsbetrieb im Werlter Industriegebiet sei es an der Elektroverteilung in einer Produktionshalle gekommen. An der Halle sei hoher Schaden entstanden. Die Feuerwehr sei mit etwa 30 Kräften im Einsatz gewesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
81-Jährige arbeitet immer noch – bis zu diesem kurzen Video
  • Marianne Max
Von Marianne Max, Lara Schlick
EmslandExplosionFeuerwehr
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website