t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaMenschen

Berlin: Kind aus dem dritten Stock geworfen – Mutter in Klinik eingewiesen


Schwer verletzt in Katzenbox entdeckt
Kind aus drittem Stock geworfen: neue Details

Von dpa
Aktualisiert am 12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Katzenbox am Tatort: In dieser Box wurde das 21 Monate alte Mädchen entdeckt.Vergrößern des BildesKatzenbox am Tatort: In dieser Box wurde das 21 Monate alte Mädchen entdeckt. (Quelle: Pudwell/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Kind ist in Berlin schwer verletzt in einer Katzenbox entdeckt worden. Es wurde aus dem dritten Stock geworfen. Nun wurde die Mutter in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

In Berlin ist ein schwer verletztes Kleinkind in einer Katzenbox vor einem Mietshaus gefunden worden. Laut Polizei handelt es sich um ein 21 Monate altes Mädchen, das aus dem dritten Stock des Gebäudes geworfen worden sein soll. Das Kind ist nicht in Lebensgefahr. Es sei jedoch mit erheblichen Sturzverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Mutter wurde festgenommen.

Die Mutter wurde nun in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Es gebe "Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung der 40-jährigen Mutter", hieß es.

Die Tat ereignete sich im Stadtteil Altglienicke im Südosten der Hauptstadt nahe dem Flughafen. Ein Zeuge entdeckte die blaue Kunststoffbox, die typischerweise für den Transport von Katzen genutzt wird, am Montagmittag und alarmierte sofort die Feuerwehr. Ein Foto zeigt den Auffindeort der Box: Sie lag neben Fahrradständern in einem von der Polizei abgesperrten Bereich vor einem Haus in der Ortolfstraße.

Mutter war mit weiterem Kind in der Wohnung

Nach dem Fund leitete eine Mordkommission Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ein. In einer Wohnung im dritten Stock des Hauses befand sich zum Zeitpunkt des Fundes die Mutter des Kindes, die von der Polizei befragt wurde. Am Dienstag sollte die Frau einem Richter, der über einen Haftbefehl entscheiden muss, vorgeführt werden.

Außerdem war ein weiteres Kind in der Wohnung anwesend, als die Polizei eintraf. Über dieses Kind machte die Polizei zunächst keine weiteren Angaben, gab jedoch bekannt, dass es in die Obhut des Jugendamtes gekommen ist.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website