t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaMenschen

Münster: 77-Jähriger versinkt mit Auto in Dormund-Ems-Kanal – tot


In Nordrhein-Westfalen
77-Jähriger versinkt mit Auto in Kanal – tot

Von t-online
Aktualisiert am 24.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Mit einem Spezialkran heben Einsatzkräfte einen Radlader aus einem Arm des Dortmund-Ems-Kanals (Archivbild).Vergrößern des BildesMit einem Spezialkran heben Einsatzkräfte einen Radlader aus einem Arm des Dortmund-Ems-Kanals (Archivbild). (Quelle: Feuerwehr Dülmen/dpa)
Auf WhatsApp teilen

In Nordrhein-Westfalen ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 77 Jahre alter Mann versank mit seinem Auto in einem Kanal.

Ein 77-jähriger Mann aus Münster (Nordrhein-Westfalen) ist bei einem Unfall im Dortmund-Ems-Kanal ums Leben gekommen. Rettungskräfte entdeckten den leblosen Körper des Mannes am Ufer des Kanals in Senden nahe des Yachthafens Tomberge.

Die Rettungsmannschaft wurde nach Zeugenaussagen alarmiert, laut denen ein Auto im Kanal versank. Bei ihrer Ankunft starteten sie mit Wiederbelebungsversuchen, doch diese blieben erfolglos.

Schiffsverkehr vorübergehend gesperrt

Die genauen Umstände, wie es zu diesem Unfall kam, sind bislang unklar. Insbesondere, ob sich weitere Personen zum Zeitpunkt des Unglücks im Fahrzeug befanden. Taucher der Feuerwehr Münster suchten intensiv die Umgebung ab und das Auto wurde mithilfe eines Krans geborgen. Die Aktion führte zu einer vorübergehenden Sperrung des Kanals für den Schiffsverkehr.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, um aufzuklären, wie das Auto in den Kanal gelangen konnte. Dafür werden auch Zeugenaussagen, Videoaufzeichnungen und technische Untersuchungen des Fahrzeugs herangezogen.

Transparenzhinweis
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website