Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Neuseeland: Drei Männer nach Helikopterabsturz in Subantarktis gerettet

Südlich von Neuseeland  

Drei Männer nach Helikopterabsturz in Subantarktis gerettet

23.04.2019, 11:53 Uhr | dpa

Neuseeland: Drei Männer nach Helikopterabsturz in Subantarktis gerettet. Vor Neuseeland (Symbolbild): Drei Männer haben einen Hubschrauberabsturz über subantarktischen Gewässern überlebt. (Quelle: imago images/Schwörer Pressefoto)

Vor Neuseeland (Symbolbild): Drei Männer haben einen Hubschrauberabsturz über subantarktischen Gewässern überlebt. (Quelle: Schwörer Pressefoto/imago images)

Nachdem ihr Hubschrauber ins subantarktische Meer gestürzt ist, sind die Insassen am Strand der Insel Auckland entdeckt worden. Sie scheinen lediglich leichte Verletzungen erlitten zu haben.

Drei Männer haben einen Hubschrauberabsturz über subantarktischen Gewässern südlich von Neuseeland überlebt. Die beiden Piloten und ein Arzt wurden 16 Stunden nach dem Verschwinden des Helikopters auf der Insel Auckland ungefähr 450 Kilometer von der Südspitze Neuseelands entfernt entdeckt. Das teilte die für maritime Sicherheit und Umweltschutz zuständige Behörde Maritime NZ mit.

Der Gruppe gehe es gut, sagte Einsatzleiter Kevin Banaghan. Die Männer seien für Notsituationen trainiert und hätten ihre Schutzkleidung gegen kaltes Wasser getragen. Die drei wurden in ein Krankenhaus nach Invercargill an der südlichen Küste von Neuseelands Südinsel geflogen. Wahrscheinlich hätten sie lediglich leichtere Verletzungen davongetragen, hieß es.
 


Die drei Männer waren demnach in dem Gebiet auf einem privaten Rettungseinsatz, als ihr Hubschrauber aus noch nicht bekannter Ursache vom Radar verschwand. Ein Fischerboot bemerkte das Wrack des Hubschraubers am Morgen nahe Yule, der nördlichsten Insel der subantarktischen Inselgruppe. Zwei Stunden später seien die Männer dann am Strand von Auckland herumlaufend geortet worden, so Maritime NZ weiter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe