• Home
  • Panorama
  • Menschen
  • Leichenfund auf der "Fusion": Erste Ergebnisse der Obduktion bekannt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextBericht: Coca-Cola-Verbot für PSG-StarsSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für ein VideoZwölf Wale umzingeln PaddlerSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextKilimandscharo bekommt schnelles InternetSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Ermittler geben erste Ergebnisse der Obduktion bekannt

Von dpa
Aktualisiert am 03.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Das "Fusion"-Festival in Lärz: Rund 70.000 Besucher feierten in Lärz.
Das "Fusion"-Festival in Lärz: Rund 70.000 Besucher feierten in Lärz. (Quelle: Frank Brexel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Warum starb ein 28-jähriger Mann beim "Fusion"-Festival? Eine Obduktion sollte Aufschluss über die Todesursache geben. Doch es stehen weitere Untersuchungen an.

Die Ursache für den Tod eines Mannes beim "Fusion"-Festival in Mecklenburg-Vorpommern ist auch nach der Obduktion weiter unklar. Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte, habe die Untersuchung lediglich ergeben, dass kein Fremdverschulden vorliegt.

Nun seien weitergehende toxikologische Analysen nötig. Damit soll geklärt werden, ob und welche Substanzen der Mann genommen haben könnte, die zum Tode geführt haben. Das geschehe im Rahmen des Todesermittlungsverfahrens und könne mehrere Wochen dauern.

  • Ostsee: Zwei Passagiere fallen von Fähre ins Meer
  • Todesopfer befürchtet: Deutsche stürzen in Alpen-Felsspalte
  • Philippinen: Diktatoren-Witwe wird 90


Der 28 Jahre alte Mann aus Mainz war am Sonntag tot in einem Zelt auf dem "Fusion"-Gelände gefunden worden. Auf dem alternativen Musik- und Kulturfestival hatten von Mittwoch bis Sonntag, als in Mecklenburg-Vorpommern Temperaturen bis 37 Grad herrschten, rund 70.000 Gäste gefeiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Leichtdrachen stürzt ab – zwei Tote
Fusion
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website