HomePanoramaMenschen

South Carolina in den USA: Vater und Tochter bei Hirschjagd erschossen


Vater und Tochter auf der Hirschjagd erschossen

  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig

Aktualisiert am 03.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Rothisch in Kopenhagen, Dänemark. (Symbolbild)
Die Hirschjagd endet im US-Bundesstaat South Carolina mit einem Unglück: Vater und Tochter sterben bei Schüssen. (Symbolbild) (Quelle: Horst Jegen/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMilitär-Putsch in WestafrikaSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextSPD-Chefin kritisiert BundesregierungSymbolbild für einen TextBayern-Fans kritisieren HoeneßSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Ein 30-Jähriger und seine Tochter gehen wie schon oft zuvor auf die Jagd. Im US-Bundesstaat South Carolina wollen sie einen Hirsch schießen. Doch etwas geht schief und die beiden sterben noch im Wald.

Im US-Bundesstaat South Carolina sind ein 30-jähriger Mann und seine neunjährige Tochter bei einer Hirschjagd erschossen worden. Wie der US-Nachrichtensender "WCSC" berichtet, ist es bereits am 1. Januar zu dem Unglück gekommen. Nun werden Details bekannt.

Vater und Tochter seien selbst auf der Jagd gewesen und womöglich von anderen Jägern für Hirsche gehalten worden, wie Rettungskräfte dem Nachrichtensender mitteilten. Eigentlich sei der 30-Jährige ein erfahrener Jäger, der das Mädchen auch zuvor schon mit auf die Jagd genommen hatte. Die zuständige Jagdbehörde erklärte, der 30-Jährige sei mit seiner Tochter und zwei weiteren Jägern unterwegs gewesen, als es zu den tödlichen Schüssen kam. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar. Offenbar hatten die Jäger versucht, eine sogenannte Treibjagd zu starten und deshalb die Schüsse abgegeben.

Die Opfer starben noch am Unfallort, gerufene Rettungskräfte konnten nichts mehr für sie tun. In wenigen Tagen soll eine Obduktion der beiden stattfinden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • WCSC
  • Twitter: South Carolina Department of Natural Ressources
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Minentaucher, bitte recht freundlich!
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website