• Home
  • Panorama
  • Menschen
  • Ironman in Florida: Erster Sportler mit Down-Syndrom bewältigt Triathlon


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextTV-Star spricht über Tod seiner SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextNeue Waldbrände in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Amerikaner mit Down-Syndrom schafft Ironman

Von dpa
Aktualisiert am 08.11.2020Lesedauer: 2 Min.
USA, Maitland: Chris Nikic steht in seinem Zimmer vor einer Tafel, auf der er seine Trainingseinheiten notiert hat.
USA, Maitland: Chris Nikic steht in seinem Zimmer vor einer Tafel, auf der er seine Trainingseinheiten notiert hat. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 21-Jähriger mit Down-Syndrom hat in den USA erfolgreich den Ironman absolviert – und geht damit in die Geschichtsbücher ein. Für die drei Sportkategorien benötigte er knapp 17 Stunden.

Chris Nikic hat es geschafft und nach Angaben der Veranstalter als erster Sportler mit Down-Syndrom einen Ironman absolviert. Mit den Händen jubelnd nach oben gereckt, überquerte der 21 Jahre alte Amerikaner in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Ziellinie in Panama Beach City im US-Bundesstaat Florida. Für die 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen benötigte Nikic beim Ironman Florida inoffiziell 16:49:09 Stunden.

"Ich habe Gänsehaut, so unglaublich inspirierend"

Beim Schwimmen und Laufen war er mit seinem Trainer Daniel Grieb mit einem Gurt verbunden. Im Ziel umarmten sich beide innig. "Chris Nikic hat heute Abend Geschichte geschrieben", kommentierte Veranstalter Ironman auf seiner Facebookseite. "Ich habe Gänsehaut, so unglaublich inspirierend", schrieb der 37 Jahre alte Ironman-WM-Fünfte von 2019, Cameron Wurf (37) aus Australien.

Erst mit vier Jahren konnte Chris Nikic ohne Gehhilfe laufen, seine Muskelstärke und Muskelspannung prägten sich nicht wie bei Menschen ohne Down-Syndrom aus. Vor vier Jahren hatte er sich gleich vier Ohrenoperationen unterziehen müssen. Wenn er einen Ironman schaffe, könne er auch sonst im Leben alles bewältigen, so das Credo des 21-Jährigen aus Maitland.

In der ersten Jahreshälfte hatte er nach der Absage eines Rennens über die halbe Ironman-Distanz einen improvisierten Wettkampf über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen absolviert. Beim Ironman Florida ließ er sich nun auch von einem Crash mit dem Rad und einem leicht blutenden Knie sowie Ameisenbissen nicht aufhalten. "Aufgeben ist keine Option für Chris", sagte sein Coach vor dem Rennen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frau stürzt aus Achterbahn: Polizei sucht nach Ursache
FloridaUSA
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website