Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Verzweifelter Obdachloser bei eisigem Wetter: "Ich bin wirklich am Ende"

Leben bei klirrender Kälte  

Verzweifelter Obdachloser im Video: "Ich bin wirklich am Ende"

Von Sophie Loelke, Arno Wölk, Axel Krüger

16.02.2021, 14:20 Uhr
Verzweifelter Obdachloser: "Die Kälte macht mich fertig"

Niemand muss in Deutschland auf der Straße leben, heißt es oft. Doch so leicht ist es nicht. In der eisigen Kälte der Hauptstadt gibt ein Obdachloser berührende Antworten auf Fragen der t-online-Nutzer. (Quelle: t-online)

"Die Kälte macht mich fertig": Ein Obdachloser erzählt vom Leben auf der Straße – auch im Corona-Winter. (Quelle: t-online)


Niemand muss in Deutschland auf der Straße leben, heißt es oft. Doch so leicht ist es nicht. In der eisigen Kälte Berlins gibt ein Obdachloser berührende Antworten auf Fragen der t-online-Nutzer.

Bestohlen, geschlagen und vergessen: Sven Kogen ist obdachlos – mitten im kalten Winter. Nach eigenen Angaben kam er nach Berlin, um die Wohnung seines verstorbenes Vaters zu übernehmen. Dann wurden ihm die Papiere gestohlen. "Ich bin eine Null, ein Mensch ohne Identität", so der 54-Jährige im Videoformat "Frag mich" zu t-online.

Seitdem versucht er mithilfe der Berliner Stadtmission und Sozialarbeitern alles Notwendige zu regeln, um seine Dokumente und dann auch eine Wohnung zu erhalten. Doch das ist offenbar leichter gesagt als getan. Einige Berliner Nächte musste er bei Minusgraden auf der Straße bewältigen. In "Frag mich" hat er sich den drängendsten Fragen der t-online-Nutzer gestellt und liefert berührende Einblicke in das Leben auf der Straße in bitterkalten Winter-Zeiten.

Wie ist der Alltag auf der Straße bei der Kälte auszuhalten? Was ist sein größter Wunsch? Wie kann man am besten helfen? Und wieso leben viele auf der Straße und holen sich keine Hilfe beim Amt? Diese und weitere Fragen beantwortet Sven Kogen in einem emotionalen Video. Sie können den Beitrag oben oder auch hier sehen. 

Verwendete Quellen:
  • Berliner Stadtmission
  • Gespräch mit Sven Kogen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal