t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaWetter

Wetter: Hier wird es spiegelglatt – auch Hochwasser droht | Video


Hier wird es jetzt extrem glatt


06.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Tauwetter: Milde Temperaturen nach Dauerfrost bringen neue Gefahren mit sich. (Quelle: t-online)

Der Winter hat bereits in den ersten Wochen in Deutschland Chaos ausgelöst. Zwar wird es nun wieder milder, doch genau das birgt neue Gefahren, wie Wetterkarten zeigen.

Kälte und Schnee haben viele Teile Deutschlands weiterhin im Griff. Das Schneechaos der letzten Tage hat nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf den Schienen und im Flugverkehr erhebliche Einschränkungen verursacht.

Allerdings kommt es jetzt zu einem Nordost-Südwest-Gefälle. Während die Temperaturen im Nordosten am Mittwoch zwischen minus ein und minus drei Grad erreichen, wird es in der Südwesthälfte mit drei bis sieben Grad milder – und das hat teils gefährliche Folgen.

Aber die Kälte birgt noch weitere Gefahren: Unter den tiefen Temperaturen leiden besonders wohnungslose Menschen. Die Wohnungsnotfallhilfen haben bereits Unterstützungsangebote wie Kältebusse und geheizte Aufenthaltsräume hochgefahren.

Videotranskript lesenSymbolbild zum Ein- und Ausklappen

Einen so schneereichen Nikolausmorgen hat es deutschlandweit betrachtet seit 13 Jahren nicht mehr gegeben. Das nächste Tief bringt auch die kommenden Tage Schnee, Regen und ein hohes Glättepotenzial.

Am Mittwoch fallen noch einige Zentimeter Neuschnee, vor allem unmittelbar rund um das Tiefdruckzentrum über Norddeutschland sowie in den zentralen und östlichen Mittelgebirgen, an den Alpen und zunächst auch noch im Schwarzwald. Ansonsten regnet es in tiefen Lagen noch ab und zu. Ganz im Westen wird es im Laufe des Tages immer trockener. Es bleibt größtenteils grau in grau.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen minus 2 Grad in Vorpommern und plus 7 Grad im Breisgau.
In der Nacht zu Donnerstag schneit es in den östlichen Mittelgebirgen noch zeitweise leicht, in Alpennähe teils auch etwas kräftiger. Bei Höchsttemperaturen zwischen minus 8 und plus 2 Grad gefriert Restnässe auf Straßen und Wegen, wodurch es wieder glatt wird.

Am Donnerstag rieseln bis in den Vormittag hinein vom Erzgebirge bis zum östlichen Alpenrand noch ein paar Schneeflocken. Ansonsten bleibt es trocken. In der Nordosthälfte halten sich dichte Wolken, in der Südwesthälfte Nebelfelder.

Maximal sind es zwischen minus 2 Grad bei zähem Nebel in Oberschwaben und plus 5 Grad mit etwas Sonne und leichtem Südostwind am Nordrand der Eifel.


Achtung, Glatteisgefahr! In der Nacht zu Freitag wird es fast überall frostig – und dann fängt es gegen Morgen im Westen und Südwestenzu regnen an.

Dadurch kann es spiegelglatt werden. Im Laufe des Tages zieht das schmale Niederschlagsband weiter in die Landesmitte, dabei fällt teils Schnee, teils Regen mit gefährlicher Glatteisbildung. Im Westen entspannt sich die Lage im Laufe des Tages allmählich, weil die Temperaturen ins Plus steigen und das Glatteis abtaut.

Der Ausblick aufs zweite Adventswochenende:
Am Samstag muss der Osten mit Glatteis rechnen, vor allem in den Morgen- und Vormittagsstunden. Am Nachmittag herrschen erst mal nur leichte Plusgrade, während am Rhein bereits 10 oder 11 Grad erreicht werden. Am 2. Adventssonntag ist es überall milder mit maximal 4 bis 12 Grad.
In der Nacht zum Montag könnte es zu den Alpen hin längere Zeit regnen. In Verbindung mit Tauwetter bis in höhere Lagen ist dann Hochwasser möglich.

Im Video hier oder oben sehen Sie, in welchen Regionen es jetzt wieder milder wird und das Tauwetter Hochwasser bringen kann. In manchen Regionen droht ein starkes Glatteisrisiko.

Verwendete Quellen
  • Animationen von wetter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website