t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaWetter

Wetter: DWD warnt vor Unwetter, Hitze und UV-Strahlung in diesen Regionen


"Lange Hosen und breitkrempiger Hut" empfohlen
Gefahren durch Hitze und starke UV-Strahlung


25.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Warnungen für mehrere Bereiche in Deutschland: Hitze und Sonne bringen Gefahren mit sich.Vergrößern des Bildes
Warnungen für mehrere Bereiche in Deutschland: Hitze und Sonne bringen Gefahren mit sich. (Quelle: Screenshot DWD )

In mehreren Teilen Deutschlands gelten amtliche Unwetterwarnungen. Diese Regionen sind betroffen.

Hohe Belastung durch UV-Strahlung, schwere Gewitter und Gefahr durch Hitze: In mehreren Regionen warnen die Ämter. Dabei liegen die betroffenen Gebiete teils weit auseinander.

Im äußersten Norden Deutschlands wird vor ungewohnt hoher UV-Strahlung gewarnt, wie es auf der Website des Deutschen Wetterdienstes (DWD) heißt. In den betroffenen Gebieten, zu denen auch Kiel und Bremen gehören, seien Schutzmaßnahmen "unbedingt erforderlich". Am Mittwoch sollten zwischen 11 und 16 Uhr längere Aufenthalte in der Sonne vermieden werden.

Die Weltgesundheitsorganisation und der DWD empfehlen, auch im Schatten, "ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (LSF 30), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut". Die amtliche Warnung gilt bis 16 Uhr am Mittwoch. Mehr zum Lichtschutzfaktor von Sonnencremes lesen Sie hier.

Regen und Hagel im Süden

Im äußersten Süden des Landes wird hingegen vor heftigem Starkregen, Hagel und schweren Gewittern. Anders als für den äußersten Norden gilt die amtliche Warnung hier nur bis 18 Uhr am Dienstagabend. In einigen Landkreisen allerdings bis 19 Uhr.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Es wird vor Niederschlagsmengen bis zu 40 Litern pro Quadratmeter gewarnt. Außerdem kann es lokal auch zu größeren Hagelansammlungen kommen, warnt der DWD.

Warnung vor Hitze im Osten

Im Osten der Republik wird für Mittwoch vor Hitze gewarnt. Zwischen 11 und 19 Uhr sei mit einer "starken Wärmebelastung" zu rechnen, heißt es. Hier sind vorwiegend Teile von Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin betroffen.

Der DWD warnt: "Vermeiden Sie nach Möglichkeit die Hitze, trinken Sie ausreichend Wasser und halten Sie die Innenräume kühl." Zu viel Hitze könnte für den menschlichen Körper gefährlich werden und eine Vielzahl an Gesundheitsproblemen mit sich bringen, heißt es bei der Wetterdienst.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • DWD
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website