t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaWissenArchäologie

Berlin: Älteste bekannte Abschrift eines Evangeliums entdeckt


"Von außerordentlichem Interesse"
Doch kein Einkaufszettel – Ältestes Jesus-Manuskript entschlüsselt

Von t-online
12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
GERMANY-RELIGION/OBERAMMERGAUVergrößern des BildesJesus Christus (Symbolbild): Forschende haben "die früheste bekannte Abschrift" des Kindheitsevangeliums entdeckt. (Quelle: Lukas Barth/reuters)
Auf WhatsApp teilen

Ein lange unbeachtetes Papyrusfragment in der Hamburger Staatsbibliothek entpuppt sich als die früheste bekannte Abschrift des Kindheitsevangeliums nach Thomas.

Ein Papyrusfragment, das seit Jahrzehnten unbeachtet in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg liegt, ist als die früheste erhaltene Abschrift des Kindheitsevangeliums des Thomas identifiziert worden. Der Papyrus-Experte Dr. Lajos Berkes von der Humboldt-Universität zu Berlin und Prof. Gabriel Nocchi Macedo von der Universität Lüttich haben das Fragment untersucht und datierten es auf das 4. bis 5. Jahrhundert. Damit ist es die älteste bekannte Abschrift dieser apokryphen Schrift, wie die Universität mitteilte.

Die Handschrift stammt aus der Frühzeit des Christentums und bietet neue Erkenntnisse zur Textüberlieferung. "Das Fragment ist von außerordentlichem Interesse für die Forschung", erklärte Lajos Berkes. "Zum einen, weil wir es auf das 4. bis 5. Jahrhundert datieren konnten und es damit die früheste bekannte Abschrift ist. Zum anderen, weil wir neue Erkenntnisse zur Textüberlieferung gewinnen konnten."

Neue Erkenntnisse zur Textüberlieferung

Gabriel Nocchi Macedo bestätigte, dass die Entdeckung die derzeit geltende Einschätzung stützt, dass das Kindheitsevangelium nach Thomas ursprünglich auf Griechisch verfasst wurde. Das etwa 11 mal 5 Zentimeter große Fragment enthält Reste von 13 Zeilen in griechischen Lettern und stammt aus dem spätantiken Ägypten. Der Papyrus blieb lange unbeachtet, da der Inhalt zunächst für unbedeutend gehalten wurde.

"Man dachte, es handelt sich um einen Teil eines Alltagsdokuments, etwa eines Privatbriefes oder einer Einkaufsliste, weil die Schrift so unbeholfen wirkt", berichtet Berkes. Auffällig wurde das Fragment, als das Wort "Jesus" im Text entdeckt wurde. Durch den Vergleich mit zahlreichen anderen digitalisierten Papyri konnte das Fragment entschlüsselt und als Teil des Kindheitsevangeliums nach Thomas identifiziert werden.

Inhalt und Entstehung des Papyrus

Die wenigen Worte auf dem Fragment schildern den Anfang der "Belebung der Spatzen", eine Episode aus der Kindheit Jesu. In dieser Episode formt Jesus zwölf Spatzen aus Ton und erweckt sie zum Leben, nachdem sein Vater Joseph ihn für das Spielen am Sabbat tadelt.

Die Forscher vermuten, dass die Abschrift als Schreibübung in einer Schule oder einem Kloster entstanden ist, worauf die ungeübte Handschrift mit unregelmäßigen Zeilen hinweist.

Transparenzhinweis
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website