HomePanoramaWissenArchäologie

Weltweit größter Fund: Mexikanische Archäologen entdecken riesiges Mammut-Grab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Mexikanische Archäologen entdecken riesiges Mammut-Grab

Von afp
07.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Der ausgegrabene Schädel eines Mammuts: In Mexiko ist eine alte Fallgrube entdeckt worden.
Der ausgegrabene Schädel eines Mammuts: In Mexiko ist eine alte Fallgrube entdeckt worden. (Quelle: Antonio Díaz/El Universal via ZUMA Wire/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Forscher haben rund 15.000 Jahre alte Fallgruben und die Überreste von 14 Mammuts in Mexiko entdeckt. Die Archäologen vermuten, dass Menschen die Tiere in den Tod gejagt haben.

Archäologen haben in Mexiko nach eigenen Angaben den größten Fund von Mammut-Knochen überhaupt gemacht: Rund 800 Knochen von mindestens 14 der mittlerweile ausgestorbenen Rüsseltiere seien im Zentrum des Landes entdeckt worden, teilte Mexikos Nationales Institut für Anthropologie und Geschichte (Inah) mit. Außerdem gehen die Forscher davon aus, dass sie weltweit zum ersten Mal eine von Menschen gebaute Mammut-Falle nachgewiesen haben.

Mexiko,Tultepec: Überreste von Mammuts aus der Ausgrabung liegen auf dem Boden. Rund 800 Knochen von mindestens 14 Tieren wurden geborgen.
Mexiko,Tultepec: Überreste von Mammuts aus der Ausgrabung liegen auf dem Boden. Rund 800 Knochen von mindestens 14 Tieren wurden geborgen. (Quelle: Antonio Díaz/El Universal via ZUMA Wire/dpa-bilder)

Die spektakulären Funde wurden in Tultepec im zentralen Bundesstaat Mexico in der Nähe eines Geländes gemacht, auf dem gerade ein neuer Flughafen für die rund 45 Kilometer entfernte Hauptstadt Mexiko-Stadt gebaut wird. An einigen der mehr als 14.000 Jahre alten Knochen fanden die Wissenschaftler Spuren, die darauf hindeuten, dass die Mammuts gejagt wurden. Daraus schlossen die Archäologen, dass sie "die erste Mammut-Falle der Welt" nachgewiesen haben.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation
Ausgrabung in Mexiko: Acht fossile Schädel von Mammuts wurden bei der Ausgrabung entdeckt.
Ausgrabung in Mexiko: Acht fossile Schädel von Mammuts wurden bei der Ausgrabung entdeckt. (Quelle: dpa-bilder)

Die Experten nehmen an, dass in der Gegend früher mindestens fünf Mammutherden lebten. "Mammuts lebten hier tausende Jahre", erläuterte der Archäologe Luis Córdoba vor Journalisten. "Die Herden wuchsen, vermehrten sich, starben, wurden gejagt."


Es ist nicht der erste Aufsehen erregende Mammut-Fund in Mexiko. In den 70er Jahren stießen Bauarbeiter beim U-Bahn-Bau im Norden von Mexiko-Stadt auf ein Mammutskelett.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Tobias Eßer
Mexiko
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website