Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Geschichte >

Schwarzes Meer: Ältestes intaktes Schiffswrack der Welt entdeckt

Unterwasserarchäologie  

Forscher entdecken ältestes intaktes Schiffswrack der Welt

23.10.2018, 09:38 Uhr | mvl, t-online.de

Vor Christi Geburt gebaut: Forscher entdecken das älteste Schiffswrack aller Zeiten (Quelle: kabel eins)

Vor Christi Geburt gebaut: Forscher entdecken das älteste Schiffswrack aller Zeiten. (Quelle: kabel eins)

Vor Christi Geburt gebaut: Forscher entdecken das älteste Schiffswrack aller Zeiten

Es ist ein Fund, der begeistert. Im Schwarzen Meer in Nähe der Küste Bulgariens wurde ein Schiffswrack gefunden. Dabei handelt es sich nicht um irgendein Schiff. Nein, die Wissenschaftler haben offenbar das älteste intakte Schiffswrack der Welt entdeckt. (Quelle: kabel eins)

Vor Christi Geburt gebaut: Forscher entdecken das älteste Schiffswrack aller Zeiten. (Quelle: kabel eins)


Mehr als 2.400 Jahre lag es unberührt auf dem Meeresgrund, jetzt haben Forscher das bislang älteste weitgehend unversehrte Schiffswrack der Menschheitsgeschichte gefunden.

Ausnahmefund im Schwarzen Meer: Etwa 80 Kilometer vor der Küste Bulgariens haben Archäologen das mutmaßlich bislang älteste intakte Schiffswrack der Welt entdeckt, melden die britische Zeitungen "The Guardian" und "Daily Mail". Das mehr als 2.400 Jahre alte Schiff liegt demnach in einer Tiefe von über 2.000 Metern, wo aufgrund des Mangels an Sauerstoff hervorragende Bedingungen zur Konservierung bestünden.

Das wahrscheinlich altgriechische Schiff sei etwa 23 Meter lang, und verfüge noch über Mast und Ruderbänke. Entdeckt wurde es durch Wissenschaftler des Projekts "Black Sea Maritime Archaeology Project (MAP)". "Dies wird unser Verständnis von Schiffbau und Seefahrt in der Antike verändern", zitiert der "Guardian" Professor Jon Adams vom MAP.

Gebaut vor der Geburt Christi

Die Forscher vermuten, dass es ein Handelsschiff war. Das Wrack selbst solle auf dem Meeresgrund bleiben, eine Probe wurde hingegen an der Universität von Southampton untersucht und auf ein Alter von etwa 2.400 Jahren datiert. Es wurde demnach um 400 vor Christus gebaut.

Laut Bericht des "Guardian" ist dieses Schiffswrack nicht das einzige, das die MAP-Forscher bislang entdeckt haben. Mehr als 60 solcher Funde hätten die Wissenschaftler währen der drei Jahre langen Mission ausfindig gemacht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal