• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Aktionstag der Kiffer – mehrere Anzeigen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter: Viele SchädenSymbolbild für einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild für ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild für einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild für einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild für einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild für einen TextSöhne besuchen Becker im GefängnisSymbolbild für einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextVerstappen gegen Sperre für F1-LegendeSymbolbild für einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild für einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild für einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Aktionstag der Kiffer in Berlin – mehrere Anzeigen

Von Jannik Läkamp

20.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Zwei Polizisten stehen neben einem Teilnehmer, der eine Hanfpflanze im Arm hält, während der Demonstration für die Legalisierung von Cannabis vor dem Brandenburger Tor: Insgesamt rund 1.400 Personen nahmen Teil.
Zwei Polizisten stehen neben einem Teilnehmer, der eine Hanfpflanze im Arm hält, während der Demonstration für die Legalisierung von Cannabis vor dem Brandenburger Tor: Insgesamt rund 1.400 Personen nahmen Teil. (Quelle: Koall/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Mittwoch findet ein weltweiter Aktionstag für Marihuana-Konsum statt. In Berlin waren gleich zwei Veranstaltungen geplant. Es gab mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

In Berlin gingen die Marihuana-Konsumenten auf die Straße. Bereits am Mittag startete ein Aufzug vom Brandenburger Tor, der am Nachmittag sein Ziel, das Willy-Brandt-Haus in Kreuzberg, die SPD-Zentrale, erreichte. Die Teilnehmer forderten die "sofortige Entkriminalisierung" von Cannabis-Konsumenten.

Ein sogenannter "Smoke in", also ein gemeinsames Rauchen, von medizinischen Cannabispatienten sollte ebenfalls stattfinden. Insgesamt nahmen rund 1.400 Personen teil, so ein Sprecher der Polizei. "Hier und da" habe es bereits leichte Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz gegeben, hieß es vonseiten der Polizei. Mehrere Anzeigen wurden aufgegeben.

Berlin: Auch im Drogenhotspot wird demonstriert

Im Görlitzer Park – bekannt als Drogenhotspot – fand eine Kundgebung statt. "Die ist aber eher mäßig besucht", so der Polizeisprecher. Etwa 50 Personen versammelten sich, um für die Legalisierung von Cannabis zu demonstrieren.

Demonstration für Cannabis-Legalisierung
Demonstration für Cannabis-Legalisierung (Quelle: Koall/dpa-bilder)

Dass die Demonstrationen am Mittwoch, dem 20. April, stattfinden, ist kein Zufall. Dieses Datum gilt weltweit als Aktionstag der Kiffer, also den Konsumenten von Marihuana, Haschisch und Cannabis. In den USA lautet das Datum 4/20 – die Zahl 420 ist schon lange ein Code für den Cannabis-Konsum. Die Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP will laut Koalitionsvertrag erlauben, dass Cannabis in bestimmten Mengen und in speziellen Geschäften an Erwachsene verkauft werden kann.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kondom-Hersteller gibt Mitarbeitern monatelang frei
  • Philip Buchen
Ein Kommentar von Philip Buchen
Brandenburger TorCannabisPolizeiSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website