Sie sind hier: Home > Regional >

Dresden: Europäischer Kultur-Kongress zu Transnationalismus

Dresden  

Dresden: Europäischer Kultur-Kongress zu Transnationalismus

29.07.2021, 10:31 Uhr | dpa

Der europäische "Kulturinvest"-Kongress vom 10. bis 12. November in Dresden beschäftigt sich mit dem sogenannten Transnationalismus. Das Treffen steht unter dem Motto "#transnational - Solutions for a culture beyond" (übersetzt etwa: transnational - Lösungen für eine Kultur des Überschreitens). In den Foren soll auch über die Bedeutung der zugehörigen Phänomene für Kultur und Wirtschaft, für Lokalität und Globalität sowie über neue innovative Lösungen für eine grenzüberwindende Kulturarbeit diskutiert werden, wie die Organisatoren am Donnerstag mitteilten.

Auf der Agenda stünden Diskussionsrunden zu Bürgerbeteiligungen und transnationalen Kulturprojekten sowie Vorträge zu Kulturfinanzierung, kulturellem Erbe und digitalen Entwicklungen. Dabei sollen unter anderem Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Demokratieforscherin Ulrike Guérot über Nationalismus, Populismus und Weltbürgertum sprechen.

"KulturInvest" bringt seit 2009 Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Politik aus Europa zusammen und hat mit dem Europäischen Kulturmarken-Award einen Kulturpreis ins Leben gerufen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: