Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: Busfahrer soll Kinder rausgeworfen haben

Mutter beschwert sich  

Busfahrer soll Schüler ausgesetzt haben

19.11.2019, 17:09 Uhr | t-online.de

Düsseldorf: Busfahrer soll Kinder rausgeworfen haben. Das Schild einer Schulbus-Haltestelle: Ein Busfahrer der Rheinbahn soll Schüler aus dem Bus geworfen haben. Das Verkehrsunternehmen widerspricht. (Quelle: imago images/Müller-Stauffenberg/Symbolbild)

Das Schild einer Schulbus-Haltestelle: Ein Busfahrer der Rheinbahn soll Schüler aus dem Bus geworfen haben. Das Verkehrsunternehmen widerspricht. (Quelle: Müller-Stauffenberg/Symbolbild/imago images)

Eine Mutter hat sich auf Facebook beschwert: Ein Busfahrer der Rheinbahn habe 20 Grundschüler in Düsseldorf-Wittlaer aus dem Bus geworfen. Das Verkehrsunternehmen widerspricht der Darstellung der Mutter.

Am Freitag habe ein Schulbusfahrer 20 Grundschüler der Franz-Vaahsen-Schule am Einbrunger Weg in Düsseldorf-Wittlaer aus dem Bus geworfen, schreibt die Mutter eines Schülers auf Facebook.

Sie habe an der Haltestelle "Florence-Nightingale-Krankenhaus" auf ihren Sohn gewartet. Dort sei der Bus aber "mit hohem Tempo" vorbeigefahren. Erst nach 20-minütiger Suche habe sie ihr Kind wiedergefunden, das Passanten darum bat, die Mutter anzurufen, wie die "Rheinische Post" berichtet.

Laut der Grundschüler hätten ältere Schüler im Bus wiederholt den Halte-Knopf gedrückt ohne auszusteigen. Der Busfahrer habe daraufhin gemeint, der Bus sei kaputt. Er forderte die Passagiere zum Aussteigen auf und fuhr davon.


Die Rheinbahn bat daraufhin den – bei einem Subunternehmen angestellten – Busfahrer um eine Stellungnahme und schrieb auf Facebook, dass die Schüler freiwillig ausstiegen. Er habe lediglich gesagt, das der Bus kaputt gehe, falls die den Stopp-Knopf ständig ohne Grund drücken. Das Unternehmen gehe in den Jahresunterweisungen für die Busfahrer besonders auf den Umgang mit jüngeren Fahrgästen ein–.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal