Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt: Anklage fordert 12 Jahre Haft für Betreiber von Kinderpornografie-Plattform


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFaeser will Hessen regierenSymbolbild für einen TextStörung: Merz veräppelt Klima-AktivistenSymbolbild für einen TextWas hinter dem Geldregen für die "Letzte Generation" stecktSymbolbild für einen TextTriebwerk-Ausfall: Lufthansa-Flug in NotSymbolbild für einen TextWegen Putin: Ärger vor Netrebko-Auftritt Symbolbild für einen TextWird ein Flüchtlingskind Frankfurts OB?Symbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextTrauer um ältesten MenschenaffenSymbolbild für einen TextAirbnb-Betrug: Eine Million Euro StrafeSymbolbild für einen TextMann bedroht Zugbegleiter mit Messer

Anklage fordert 12 Jahre Haft für Betreiber von Kinderpornografie-Plattform

Von dpa, t-online
28.11.2022Lesedauer: 1 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:220919-911-004371
Prozess um Darknet-Plattform Boystown (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vier Männer stehen im Boystown-Prozess vor dem Frankfurter Landgericht. Sie sollen teils selbst Kinder sexuell missbraucht haben.

Im Prozess gegen vier mutmaßliche Betreiber der kinderpornografischen Plattform "Boystown" im Darknet hat die Generalstaatsanwaltschaft für zwei der vier Angeklagten Sicherheitsverwahrung gefordert. Nach den unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehaltenen Schlussvorträgen soll der 49 Jahre alte mutmaßliche Betreiber der Plattform für zwölf Jahre ins Gefängnis und anschließend in Sicherheitsverwahrung, sagte ein Sprecher der Anklagebehörde am Montag. Die Verteidigung des Mannes aus dem Landkreis Mühldorf am Inn hatte am Montag vor dem Landgericht Frankfurt eine achtjährige Haftstrafe ohne Sicherheitsverwahrung gefordert.

Ein 42 Jahre alter Angeklagter soll laut Forderung der Generalstaatsanwaltschaft zu elf Jahren und sechs Monaten Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt werden. Die Verteidigung plädierte auf eine "angemessene Strafe" ohne konkretes Strafmaß, aber ohne Sicherheitsverwahrung. Beiden Männern wird nicht nur der Betrieb der Plattform und die Kontrolle von Beiträgen vorgeworfen, sondern auch schwere sexuelle Gewalt an Kindern.

Urteil im Boystown-Prozess wird am Mittwoch erwartet

Für einen 60 Jahre alten Mann forderte die Generalstaatsanwaltschaft eine achtjährige Haftstrafe. Ein 66 Jahre alter Angeklagter, der ein besonders aktiver Nutzer der Plattform gewesen sein soll, soll zu sechs Jahren Haft verurteilt werden. Für diese beiden Männer standen am Montagmittag die Plädoyers der Verteidigung noch aus. Das Urteil wird am Mittwoch erwartet.

Die Plattform "Boystown" hatte mehr als 400.000 Mitglieder aus aller Welt. Als das Bundeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt die Plattform im April 2021 abschalteten, waren dort mehr als eine Million Forenbeiträge zu finden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei findet 19-jährigen Vermissten tot auf
Von Stefan Simon

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website