Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Raub im Frankfurter Bahnhofsviertel: 16.000 Euro Bargeld ergaunert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHaft: Mann tötete Igel und KaninchenSymbolbild für einen Text"Reichsbürger"-Experte klärt Bürger aufSymbolbild für einen TextBier: Radeberger erwartet "hartes Jahr"Symbolbild für einen TextMassen-Crash auf A5: SchwerverletzteSymbolbild für einen Text12-Jährigen aus Hessen wurde gefundenSymbolbild für einen Text17-Jährige stirbt in HessenSymbolbild für einen TextWasserleiche im Rhein gefundenSymbolbild für einen TextErmittlungen nach Unfall wegen versuchter TötungSymbolbild für einen TextChamäleon in Supermarkt-Karotten gefundenSymbolbild für einen TextMassencrash auf A3 – Vollsperrung

16.000 Euro Bargeld geklaut – Polizei sucht nach Täter

Von t-online, stn

Aktualisiert am 08.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Polizei Frankfurt ermittelt nach einem Schuss.
Ein Fahrzeug der Frankfurter Polizei: Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Täter. (Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine 23-Jährige wird von einem Mann überfallen und ausgeraubt. Der unbekannte Täter flüchtete mit ihrer Handtasche und einer hohen Summe Bargeld.

Eine 23-Jährige ist Donnerstagnacht von einem Mann ausgeraubt worden. Wie die Polizei berichtet, war die Frau gegen 0.30 Uhr in der Wilhelm-Leuschner-Straße im Frankfurter Bahnhofsviertel unterwegs. Sie bemerkte plötzlich einen heftigen Schlag am Hinterkopf. Durch den Schlag fiel sie auf den Boden und sah einen Man, der mit viel Kraft versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen – mit Erfolg. Er flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung. In der Handtasche befanden sich nach Angaben der Geschädigten 16.000 Euro.

Die 23-Jährige beschreibt den Täter wie folgt: Er war etwa 1,90 Meter, dunkelhäutig, bekleidet war er mit einer gelben Jacke und einer dunklen Hose.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069/ 755 - 51499 in Verbindung zu setzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Frankfurt vom 8. Dezember
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ärger um Auftritt von Putin-Freundin Anna Netrebko
Von Roxana Frey
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website