Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Knall in Frankfurt: Ballon löst Bahnstörung aus – Polizei warnt

Knall in Frankfurt  

Ballon löst Bahnstörung aus – Polizei warnt vor Lebensgefahr

27.07.2021, 18:17 Uhr | dpa

Knall in Frankfurt: Ballon löst Bahnstörung aus – Polizei warnt. S-Bahn-Station Frankfurter Hauptwache (Archivfoto): Ein Ballon verursachte hier am Dienstag eine Bahnstörung. (Quelle: imago images/brennweiteffm)

S-Bahn-Station Frankfurter Hauptwache (Archivfoto): Ein Ballon verursachte hier am Dienstag eine Bahnstörung. (Quelle: brennweiteffm/imago images)

Ein großer Knall und dann der große Ausfall: Ein Heliumballon hat an der Frankfurter Hauptwache einen Kurzschluss ausgelöst. Nun ermittelt die Polizei – und warnt vor den im Bahnhof gefährlichen Ballons.

Ein Heliumballon hat an der Frankfurter S-Bahn-Station Hauptwache einen Kurzschluss verursacht und vorübergehend den Bahnverkehr gestört. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, war der Ballon am Montagabend in die Oberleitung geraten, wobei diese stark beschädigt wurde.

Zeugen hatten einen lauten Knall und eine Druckwelle wahrgenommen. Während der Reparatur wurde der S-Bahnverkehr stark beeinträchtigt.

Aus Sicherheitsgründen sei es verboten, metallbeschichtete Luftballons in der Nähe von Bahnanlagen mitzuführen, erklärte die Polizei. Es bestehe Lebensgefahr. Die Ermittlungen zu den Verursachern dauerten am Dienstag an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: