HomeRegionalFrankfurt am Main

Taunus-Carré: Ladendieb attackiert Verkäuferin mit Reizgas


Das schaut Frankfurt auf
Netflix
1. Fate: The Winx SagaMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Ladendieb attackiert Verkäuferin mit Reizgas – mehrere Verletzte

Von t-online, afp
Aktualisiert am 16.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Polizei und Feuerwehr vor dem Eingang des Einkaufszentrums: Nach Polizeiangaben waren etwa 60 Einsatzkräfte vor Ort.
Polizei und Feuerwehr vor dem Eingang des Einkaufszentrums: Nach Polizeiangaben waren etwa 60 Einsatzkräfte vor Ort. (Quelle: 5vision.media)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einem Einkaufszentrum nahe Frankfurt ist eine Mitarbeiterin mit Reizgas angegriffen worden. Mehrere Menschen wurden verletzt,

Am Dienstagnachmittag um kurz nach 16 Uhr hat ein Ladendieb im Taunus-Carré in Friedrichsdorf nördlich von Frankfurt am Main eine Mitarbeiterin mit Pfefferspray attackiert. Rund 60 Einsatzkräfte waren im Einsatz, wie die Polizei Wiesbaden mitteilt. Demnach seien mehrere Ladendiebe im Begriff gewesen, eine Drogerie zu verlassen, als eine Mitarbeiterin sie ansprach.

Einer von ihnen habe daraufhin ein Pfefferspray gezogen und die Frau damit angesprüht. Sie sei durch das Reizgas leicht verletzt worden. Durch die Wolke hätten aber auch sieben weitere Besucher Augen- und Lungenreizungen erlitten – vier Menschen seien ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Nach der Alarmierung traf nach Polizeiangaben ein Großaufgebot an Rettungskräften ein: sieben Feuerwehrfahrzeuge, zehn Rettungswagen, zwei Notärzte, drei Streifenwägen sowie eine Streife der Stadtpolizei Friedrichsdorf. Die Feuerwehr evakuierte und lüftete demnach das Einkaufszentrum.

Friedrichsdorf bei Frankfurt: Vier mutmaßliche Diebe weiter auf der Flucht

Von den Tatverdächtigen, die die Flucht ergriffen hatten, seien vier entkommen – und ließen eine Tasche voller Diebesgut zurück. "Von den insgesamt sechs gemeinsam agierenden Tätern konnten ein 23-Jähriger und ein 25-Jähriger durch Mitarbeiter des Taunus-Carré festgehalten und an die Polizei übergeben werden", heißt es von der Polizei Wiesbaden dazu.

Der Tatverdächtige, der das Pfefferspray versprühte, sei demnach 1,65 Meter groß, habe dunkle Haare und sei mit schwarzer Kappe, schwarzem Oberteil, schwarzer Jogginghose, schwarzen Nike-Schuhen und einem Knopf-Ohrring im rechten Ohr bekleidet gewesen. Ein weiterer Täter sei etwa 1.70 Meter groß und ebenfalls schwarz angezogen gewesen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die geflüchteten Täter haben, sich unter 06172-1200 bei der Polizeistation Bad Homburg zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Westhessen-Wiesbaden: Mitteilung vom 15. März 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Stefan Simon
Ein Gastbeitrag von Sahar Sanaie
FeuerwehrPolizeiWiesbaden

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website