• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Sylt: Linke Anarchisten-Demo wird zum Flop – Polizei in Überzahl


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung senkt Mehrwertsteuer auf GasSymbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextStiko empfiehlt Booster für alle über 60Symbolbild für einen TextBerlin: Verkehrschaos wegen FliegerbombeSymbolbild für einen TextDeutsches Synchronpaar gewinnt GoldSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt limitierte Produkte auf den MarktSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für einen Watson TeaserPamela Reif reagiert auf intimes GerüchtSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Anarchisten-Demo auf Sylt wird zum Flop

Von t-online, fas

03.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Streifenwagen auf Sylt (Symbolbild): Die Polizei war am Samstagabend in der Überzahl.
Streifenwagen auf Sylt (Symbolbild): Die Polizei war am Samstagabend in der Überzahl. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

100 Anarchisten hatten sich für eine Demo auf Sylt angekündigt, die Polizei bereitete sich auf Randale vor. Am Ende tauchten gerade einmal 15 Punks auf.

Das 9-Euro-Ticket hat auf der Nordseeinsel Sylt bereits seit Wochen für einiges an Aufregung gesorgt: Anfang Juni enterten zahlreiche Urlauber sowie Punks die Insel, diese feierten anschließend tagelang in Westerland. Am Samstag nun wollten Anarchisten auf der Insel demonstrieren gehen und versetzten mit ihrer Ankündigung die Polizei in Alarmbereitschaft. Doch am Abend wird klar: Es haben nur wenige Anarchos den Weg nach Sylt gefunden.

Einem Bericht der "SHZ" zufolge kamen gerade einmal 15 Personen zusammen, und statt eines Demonstrationszugs bis nach Kampen drehten sie nur eine 20-minütige Runde durch Westerland. Eigentlich hatte die linke Szene unter dem Motto "Freiheit für Sylt" demonstrieren wollen, ganze zwei Stunden lang.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Eine Handvoll Punks habe am frühen Abend auf Verstärkung mit den Zügen aus Richtung Hamburg gewartet – doch es kam niemand, so die Zeitung. Einem Zugbegleiter zufolge seien womöglich einige Teilnehmer bereits in Heide von Beamten aus dem Zug geholt worden, weil sich diese "wohl nicht benehmen konnten" – die Polizei konnte dies jedoch der "SHZ" nicht bestätigen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin führt Russland in die Falle
Russlands autokratisch regierender Präsident Wladimir Putin setzt seinen aggressiven Kurs unbeirrt fort.


Nächste Demo auf Sylt ist bereits angekündigt

"Keine besonderen Vorkommnisse" meldete später die Pressestelle stattdessen, heißt es weiter. Gegen 20.30 Uhr sei alles vorbei gewesen, lediglich einige Polizisten blieben zur Bereitschaft am Bahnhof in Westerland. Insgesamt seien den Angaben zufolge deutlich mehr Beamte vor Ort gewesen als Demonstrierende.

Doch die nächste Demonstration auf Sylt steht bereits an: Am 30. Juli will die Neonazi-Partei "Die Rechte" auf der Nordseeinsel aufmarschieren. Wie viele Menschen dann kommen sollen – ungewiss.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Markus Krause
PolizeiSylt

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website