Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalHamburg

Deutsche Bahn trifft Sonderregelung für Hansa Rostock gegen FC St. Pauli


Das schaut Hamburg auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Bahn trifft Sonderregelung für Spiel Hansa gegen St. Pauli

Von dpa
Aktualisiert am 19.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizisten einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei: Sie werden auch bei diesem Risikospiel im Einsatz sein.
Polizisten einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei: Sie werden auch bei diesem Risikospiel im Einsatz sein. (Quelle: Jonas Walzberg/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Zweitliga-Risikospiel zwischen Hansa Rostock und dem FC St. Pauli schlägt im Vorfeld hohe Wellen. Die Deutsche Bahn ergreift deshalb jetzt Maßnahmen.

Die Deutsche Bahn (DB) Regio hat nach Angaben von Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Christian Pegel (SPD) eine kurzfristige Sonderregelung für das Risikospiel zwischen Hansa Rostock und dem FC St. Pauli am Sonntag getroffen. Mit einem Zusatzzug sowie regulären Zügen, die nur an ausgewählten Bahnhöfen zwischen Hamburg und Rostock hielten, ermögliche die DB Regio am Sonntag Fans und allen anderen Fahrgästen auf der Strecke eine sichere Fahrt.

"Wir wissen aus Erfahrung, dass auf beiden Seiten gewaltbereite Anhänger nur darauf warten, sich mit gegnerischen Fans auseinanderzusetzen, auch körperlich. Es ist unser großes Interesse, ihr Aufeinandertreffen auch vor und nach dem Spiel zu verhindern", betonte Pegel. Bei den gewaltbereiten Fans handele sich um eine winzige Minderheit in der großen Menge friedlicher Sportbegeisterter. Die Partie beginnt um 13.30 Uhr am Sonntag im Ostseestadion.

Diese Zügen sollen zwischen Rostock und Hamburg fahren

Der regulär um 8.21 Uhr in Hamburg startende Regionalexpress 1 (Nummer 4307) nach Rostock hält den Angaben zufolge an allen Stationen bis Schwerin-Süd laut Fahrplan, dann aber erst wieder am Rostocker Hauptbahnhof.
Um 8.16 Uhr – 30 Minuten vor Eintreffen des regulären Zugs aus Hamburg – startet in Boizenburg ein Zusatzzug nach Rostock, der unterwegs an allen Stationen hält – auch um Hansa-Fans aufzunehmen.
Zurück hält der reguläre RE 1 (Nummer 4314) um 17.08 Uhr vom Rostocker Hauptbahnhof nach Hamburg erstmals in Schwerin-Süd und dann überall wie vorgesehen. Um 17.39 Uhr startet in Rostock der zusätzliche Zug nach Boizenburg, der an allen Regelhalten auf der Strecke stoppt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Markus Krause
Deutsche BahnFC St. PauliHansa RostockRostockSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website