Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Warnstreik beim NDR: Sendebetrieb beeinträchtigt – Magazin fällt aus


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextSexuelle Belästigung auf HandelsschiffenSymbolbild für einen TextMesserattacke: Behörde gesteht Fehler einSymbolbild für einen TextMillionenklage gegen HSV-Profi

Warnstreik beim NDR – Sendebetrieb beeinträchtigt

Von t-online, fas

20.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Schriftzug am NDR-Gebäude in Lokstedt (Archivbild): Der Schwerpunkt des Warnstreiks ist in Hamburg.
Schriftzug am NDR-Gebäude in Lokstedt (Archivbild): Der Schwerpunkt des Warnstreiks ist in Hamburg. (Quelle: Hanno Bode/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ausfall im NDR: Die Gewerkschaft Verdi hat zum Warnstreik aufgerufen. Bereits am Abend konnte mindestens eine Sendung nicht gezeigt werden.

Seit dem Donnerstagabend wird beim NDR gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hat zu dem knapp 15-stündigen Warnstreik aufgerufen und will damit mehr Gehalt durchsetzen. Die Arbeitsniederlegung hatte bereits kurz nach Beginn um 18.15 Uhr Auswirkungen: Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtete, fiel die Sendung "DAS!" um 18.45 Uhr aus.

Die Gewerkschaft pocht auf 5,9 Prozent mehr Gehalt, Honorar und Ausbildungsvergütung. Die Gehälter sollten demnach zudem um mindestens 300 Euro steigen, die Honorare für freie Mitarbeitende sollen wertgleich erhöht werden. Verdi geht es laut Streikaufruf vordergründig um einen Inflationsausgleich.

Warnstreik beim NDR: "Versuchen, das beste daraus zu machen"

Auch bei weiteren Sendungen gab es Einschränkungen: Das "Schleswig-Holstein Magazin" begrüßte die Zuschauer in ungewohnter Umgebung – aus dem NDR-Schaltraum und nicht aus dem üblichen Studio. Wie Moderator Christopher Scheffelmeier erläuterte, sei die Regie nicht vollständig besetzt. "Wir versuchen jetzt mal, das Beste daraus zu machen", so der Moderator. Ob und inwieweit weitere Sendungen betroffen sein werden, war zunächst nicht bekannt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Warnstreik beim NDR soll noch bis 9 Uhr am Freitagmorgen andauern. Laut Verdi gab es bereits acht erfolglose Verhandlungsrunden. Statt der geforderten 5,9 Prozent Gehaltserhöhung biete der NDR nur zwei Prozent an. Auch mit "noch so umfassenden Programmen der Bundesregierung" reiche das nicht aus, um die "massiv steigenden Preise" auszugleichen, so Verdi.

Auch im SWR wird aus den gleichen Gründen gestreikt. Dort fiel am Abend nach eigenen Angaben die Sendung "Zur Sache Baden-Württemberg" aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ndr.verdi.de: Warnstreikaufruf
  • abendblatt.de: "Warnstreik beim NDR – diverse Sendungen fallen aus"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Initiatorin der Hamburger Anti-Gender-Initiative in der Kritik
  • Gregory Dauber
Von Gregory Dauber
GewerkschaftenVereinte DienstleistungsgewerkschaftWarnstreik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website