Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

1200 Volt Spannung: Mann zieht Polizisten auf Bahngleis


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextArzt entdeckt unbekanntes HimmelsobjektSymbolbild für einen Text12-Jährige nach Morddrohung verprügeltSymbolbild für einen TextExperte: Diese Schikane "ist ein Serienkiller"

Mann zieht Bundespolizisten auf S-Bahngleis

Von t-online, jse

21.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Einsatz am Bahnhof: Rechts im Bild wird der verletzte Bundespolizist behandelt, im Hintergrund der Verdächtige abgeführt.
Einsatz am Bahnhof: Rechts im Bild wird der verletzte Bundespolizist behandelt, im Hintergrund der Verdächtige abgeführt. (Quelle: Lenthe-Medien)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Streife der Bundespolizei verfolgt zwei Männer an einem S-Bahnhof. Plötzlich fallen zwei Menschen ins Gleisbett.

Gefährlicher Einsatz am S-Bahnhof: Bei der Verfolgung eines jungen Mannes verletzten sich dieser sowie der ihn verfolgende Bundespolizist bei einem Sturz ins Gleisbett.

Gegen 1.45 Uhr am Samstagmorgen hatten zwei Bundespolizisten am S-Bahnhof Harburg zwei Männer bemerkt, die an einem abgestellten Hubwagen herumhantierten. Als die Beamten die beiden ansprachen, ergriffen sie die Flucht.

Der jüngere der beiden Männer, ein 21-Jähriger, flüchtete entlang des Bahnsteiges. Sein 23-jähriger Begleiter sprang dagegen ins Gleisbett. Der Beamte, der ihn bereits am Arm gepackt hatte, wurde durch den Sprung mit auf die Gleise gezogen.

Verdächtige scheinbar berauscht

Bei dem Sturz verletzte sich der Bundespolizist am Fuß. Der 23-Jährige berührte kurz die Schiene der S-Bahn, durch die Strom mit einer Spannung von 1.200 Volt fließt. Beide kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der 23-Jährige entließ sich von dort nach einer halben Stunde selbst.

Die Polizei ermittelt gegen ihn nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, wie die Bundespolizei mitteilt. Nach Angaben eines Reporters vor Ort sollen die beiden jungen Männer noch am S-Bahnhof gefeixt haben, während weniger Meter daneben der Beamte medizinisch versorgt wurde. Sie sollen unter dem Einfluss von Rauschmitteln gestanden haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • abendblatt.de: "Dramatische Szene in Harburg" vom 21. Januar 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Insel Amrum: Zahnarzt entdeckt bislang unbekannten Kometen
Harburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website