Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Corona-Ausbruch in Hamburg: Schiff im Hafen unter Quarantäne

Quarantäne angeordnet  

Corona-Fälle auf Schiff im Hamburger Hafen

16.06.2020, 10:22 Uhr | t-online

Corona-Ausbruch in Hamburg: Schiff im Hafen unter Quarantäne . "Grande Atlantico" auf der Elbe: Das Frachtschiff der Grimaldi Lines verkehrt zwischen Hamburg und Afrika. (Quelle: imago images/Archivfoto/Klaus Martin Höfer)

"Grande Atlantico" auf der Elbe: Das Frachtschiff der Grimaldi Lines verkehrt zwischen Hamburg und Afrika. (Quelle: Archivfoto/Klaus Martin Höfer/imago images)

In Hamburg soll ein Schiff für mehrere Wochen unter Quarantäne gestellt worden sein. Bei der Crew des Spezialschiffs, das zwischen Afrika und Deutschland fährt, wurde das Coronavirus nachgewiesen.

Auf einem Schiff im Hamburger Hafen soll es mehrere Corona-Fälle gegeben haben, sodass die Crew über drei Wochen unter Quarantäne gestellt worden ist, wie der NDR berichtet. Demnach soll es sich um ein Spezialschiff handeln, das Waren zwischen Hamburg und Westafrika transportiert. 

Bei der 23-köpfigen Crew der "Grande Atlantico" sollen bereits vor dem Einlaufen zwei Mitglieder im Verdacht gestanden haben, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben. Sie wurden der Hamburger Hafenbehörde gemeldet, heißt es.

Beide Verdachtsfälle hätten sich bestätigt. Auch bei zwei weiteren Besatzungsmitgliedern sei das Coronavirus nachgewiesen worden. Nach einer rund dreichwöchigen Quarantäne im Mai habe das Schiff den Hafen wieder verlassen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal