Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Pferdestall brennt komplett nieder – Festnahme

Tatverdächtiger festgenommen  

Pferdestall in Hamburg brennt komplett nieder

24.06.2020, 09:08 Uhr | dpa

Hamburg: Pferdestall brennt komplett nieder – Festnahme. Eine Frau in einem Pferdestall (Symbolbild): Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der einen Pferdestall in Hamburg angezündet haben soll. (Quelle: imago images/Westend61)

Eine Frau in einem Pferdestall (Symbolbild): Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der einen Pferdestall in Hamburg angezündet haben soll. (Quelle: Westend61/imago images)

Die Hamburger Polizei hat einen Mann festgenommen, der einen Pferdestall angezündet haben soll. Noch ist unklar, ob sich zu dem Zeitpunkt Tiere im Stall befunden haben.

Im Zusammenhang mit einem brennenden Pferdestall im Hamburger Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt hat die Polizei einen 32 Jahre alten Mann festgenommen. Der Mann stehe im Verdacht den Brand in der Nacht zu Mittwoch gelegt zu haben, teilte ein Polizeisprecher am Morgen mit. 

Der Pferdestall mit einer Fläche von etwa 400 Quadratmeter brannte komplett nieder, wie die Feuerwehr in Hamburg mitteilte. Verletzt wurde bei dem Vorfall weder Mensch noch Tier. Ob sich zu dem Zeitpunkt des Feuers Pferde in dem Stall befanden, war zunächst noch unklar.

Auf dem Gelände eines in der Nähe gelegenen Golfclubs war es laut Feuerwehr in der letzten Zeit zu mehreren Bränden gekommen. Inwiefern die Vorfälle zusammenhängen war zunächst noch unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauerten zunächst an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: