Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Einbrecher stirbt direkt nach Diebestour auf Gehweg

Todesursache unklar  

Einbrecher stirbt direkt nach Diebestour auf Gehweg in Hamburg

04.08.2020, 16:55 Uhr | dpa

Hamburg: Einbrecher stirbt direkt nach Diebestour auf Gehweg. Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Dieb ist unmittelbar nach seinem Einbruch in ein Hamburger Tierbestattungsinstitut mitten auf einem Gehweg in der Nähe gestorben.

Nach einer Diebestour ist ein Mann in Hamburg gestorben. Passanten hätten den auf dem Bauch liegenden Mann am Montagmorgen in Hamburg-Lokstedt entdeckt und den Notruf gewählt, teilte die Polizei mit. Die Rettungskräfte der Feuerwehr hätten nur noch den Tod des Mannes feststellen können.

Offensichtliche Hinweise auf eine Fremdeinwirkung habe es nicht gegeben. Noch sei unklar, woran der als Einbrecher polizeibekannte 54-Jährige gestorben sei. Dazu werde weiter ermittelt.

Beim Durchsuchen des Mannes fanden die Beamten im Rucksack des Toten nicht nur vier Laptops, sondern auch Einbruchwerkzeuge. Die Spurensuche in der direkten Umgebung ergab schließlich, dass in das Tierbestattungsinstitut eingebrochen und die technischen Geräte dort gestohlen worden waren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: