Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Warnstreik bei der Stadtreinigung und Arbeitsagentur

Zug zum Fischmarkt  

Warnstreik bei der Stadtreinigung in Hamburg

22.10.2020, 07:30 Uhr | dpa

Hamburg: Warnstreik bei der Stadtreinigung und Arbeitsagentur . "Streik" steht auf einem Plakat

"Streik" steht auf einem Plakat. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Hamburg gehen die Warnstreiks weiter. Im Kampf um eine Tariferhöhung gehen die nächsten Berufsgruppen auf die Straße und legen die Arbeit nieder.

Die Gewerkschaft Verdi setzt am Donnerstag in Hamburg ihren dreitägigen Warnstreik im öffentlichen Dienst fort. Unter anderem sind die Beschäftigten der Hamburg Port Authority (HPA), des Bundesamtes Seeschifffahrt und Hydrographie (BSR), der Stadtreinigung und der Bundesagentur aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen. Um 8 Uhr soll es eine Kundgebung vor der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg (AVH) geben, von dort wollen die Beschäftigten zum Fischmarkt weiterziehen.

Verdi fordert für die Beschäftigten unter anderem eine Lohnerhöhung von 4,8 Prozent, mindestens aber 150 Euro im Monat. Die Arbeitgeber haben insgesamt 3,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt in drei Jahresstufen angeboten. Am Donnerstag beginnt in Potsdam die nächste Verhandlungsrunde mit dem Bund und den Kommunen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal