Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Mit Haftbefehl gesuchter Mann trinkt Bier am Bahnhof

Wegen Corona-Schutzverordnung  

Mit Haftbefehl gesuchter Mann trinkt Bier am Bahnhof und fliegt auf

21.12.2020, 12:18 Uhr | dpa

Hamburg: Mit Haftbefehl gesuchter Mann trinkt Bier am Bahnhof. Die Bahnsteige im Hamburger Hauptbahnhof (Archivbild). Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ist aufgeflogen, weil er trotz Verbots Bier im Bahnhof trank. (Quelle: imago images/xim.gs)

Die Bahnsteige im Hamburger Hauptbahnhof (Archivbild). Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ist aufgeflogen, weil er trotz Verbots Bier im Bahnhof trank. (Quelle: xim.gs/imago images)

Durch Leichtsinn ist ein mit Haftbefehl gesuchter Mann in Hamburg aufgeflogen: Er hat sich am Hautbahnhof ein Bier aufgemacht und so gegen die Corona-Regeln verstoßen.

Durch eine Bierdose in der Hand hat ein mit Haftbefehl gesuchter Mann seine Festnahme am Hamburger Hauptbahnhof provoziert. Der 53-Jährige sei den Beamten am Freitag aufgefallen, weil er das Dosenbier im Eingangsbereich des Bahnhofs trank, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit. Bei der Kontrolle habe sich herausgestellt, dass der Mann wegen Diebstahls zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, die Bewährung aber widerrufen worden war.

Die Beamten brachten ihn in ein Gefängnis, wo er voraussichtlich die nächsten Monate verbringen werde, hieß es. Seit vergangenem Mittwoch ist nach der Hamburger Corona-Eindämmungsverordnung der Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit verboten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal