Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Brand in Hamburger Unterkunft für Flüchtlinge – ein Toter

Großeinsatz der Feuerwehr  

Brand in Hamburger Unterkunft für Flüchtlinge – ein Toter

25.01.2021, 11:15 Uhr | dpa

Brand in Hamburger Unterkunft für Flüchtlinge – ein Toter. Flammen schlagen aus einem Fenster: Ein Mitarbeiter der Feuerwehr löscht einen Brand in einer Unterkunft für Flüchtlinge.  (Quelle: dpa/Daniel Bockwoldt)

Flammen schlagen aus einem Fenster: Ein Mitarbeiter der Feuerwehr löscht einen Brand in einer Unterkunft für Flüchtlinge. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa)

In Hamburg war in einer Unterkunft für Geflüchtete ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr fand beim Großeinsatz einen Toten vor. Nun gab die Polizei Details bekannt.

Nach einem Brand in einer Wohnunterkunft für Geflüchtete in Hamburg ist die Identität des Toten geklärt. Es handle sich um einen 27 Jahre alten Bewohner aus Afghanistan, sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Montagmorgen.

Die Feuerwehr war am Sonntagabend zu dem Brand eines zweigeschossigen Holzhauses alarmiert worden. Bei der Ankunft der Rettungskräfte hatten sich mehrere Bewohner bereits ins Freie gerettet.

Das Holzhaus brannte den Angaben nach in voller Ausdehnung. Für die Feuerwehr war es ein Großeinsatz – sie war mit 60 Einsatzkräften vor Ort.

Zur Brandursache gab es laut Polizei auch am Montag noch keine Erkenntnisse.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Müller Drogerietchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal